06.07.2020 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Heimsheim

Erfolgreiche Aktion Stadtradeln!

 
Ralf Lauer OV Mühlacker, Hannah Hensler, Christoph Friedrich, Katja Mast (MdB)

Mit einem überragenden Ergebnis konnte das Team „SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu“ die zweite Teilnahme an der Aktion Stadtradeln beenden. Mit Unterstützung des „Freizeitsports“ und zahlreichen motivierten Radlerinnen und Radlern konnten wir in diesem Jahr 7.161 Kilometer erradeln (in 2019 1.845 Kilometer). Von 106 gemeldeten Teams im Enzkreis konnten wir den achten Platz erzielen! Allein der Erstplatzierte radelte innerhalb der drei Aktionswochen 989 Kilometer.

Wir freuen uns, dass sich insgesamt 32 Radelnde der Aktion angeschlossen haben.

Einen kleinen Abschluss der Aktion gestalteten wir gemeinsam mit den Radlerinnen und Radlern vom Stadtseniorenrat, die mit ihrem Team „Stadtseniorenrat Heimsheim – barrierefrei radeln!“ angetreten sind. Nach einer kleinen Heimsheim-Rundfahrt trafen wir uns am Grundweg zu einer kleinen Erfrischung, von wo aus im nächsten Jahr endlich der lang ersehnte Radweg nach Perouse gebaut werden soll. Dies begrüßen wir sehr und hoffen auf eine schnelle Verwirklichung. Auch unsere Bundestagsabgeordnete Katja Mast und Ralf Lauer vom Ortsverein Mühlacker radelten mit und waren von dieser Leistung begeistert.

Unser Ziel ist es ebenfalls, dass Heimsheim im nächsten Jahr als Kommune teilnimmt und sich innerhalb des Städtles viele Teams für einen spannenden Wettkampf finden.

Die Verlosung der Preise werden wir nach der sieben-tägigen Nachtragsfrist verlosen.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die fleißig Kilometer für die Umwelt und den Ausbau von Radwegen gesammelt haben.

Weiterhin fleißiges und unfallfreies Radeln Allen!

03.07.2020 in Ortsverein von SPD Remchingen

Jana Waldbauer: Mit Elan ins politische Leben in Remchingen

 
Andreas Beier und Jana Waldbauer

Andreas Beier der Vorsitzende der SPD Remchingen im Gespräch mit Jana Waldhauer, die mit viel Elan ihr politisches Leben in Remchingen startet.

„Jana, was war deine Motivation jetzt in die SPD einzutreten?“ 

 „Schon als Jugendliche interessierte ich mich sehr für Politik. Über den Girlsday kam ich auf Einladung von Katja Mast MdB nach Berlin und konnte kurz in das politische Leben hineinschnuppern.

Ich finde es gerade jetzt notwendig, dass wir Jungen politisch aktiv werden und an der Meinungsbildung in Parteien und in demokratischen Gremien mitwirken.  

Letztendlich bin ich durch meine gewerkschaftliche Arbeit und meine Funktion als Jugend- und Auszubildendenvertreterin, zur SPD gekommen. 

Mir ist es wichtig, Menschen eine gute soziale Zukunft zu bieten. Mit gerechten Löhnen, bezahlbarem Wohnraum und einer sicheren Rente.

Was mir besonders am Herzen liegt, ist es einen sicheren Arbeitsplatz zu bieten, zukunftskonforme Ausbildung sowie die Integration von Flüchtlingen in unsere Kultur.

Innerhalb der Kommunalpolitik habe ich folgende Ideen:

  •  Mitgestaltung von jungen Menschen innerhalb der Gemeinde z.B durch einen Jugendgemeinderat
  •  Jugendliche für soziale Tätigkeiten motivierten und ihr politisches Interesse und Engagement fördern 
  • Neuen, sozialen und bezahlbaren Wohnraum schaffen 
  • Schulen digitalisieren und modernisieren 

Viel Positives wurde in Remchingen bereits bewirkt, im Hinblick auf die Neueröffnung des Freibades und den aktuellen Beschluss, zum Bau eines neuen Kindergartens. 

Ich lebe gerne in dieser Gemeinde und möchte mich in Zukunft bei ihrer Weiterentwicklung einbringen.  Das ist meine Motivation, ab jetzt bei euch mitzumachen.„

01.07.2020 in Landespolitik von Daniel Born

Daniel Born fordert krisenfeste Bildungspolitik

 

„Gerade, weil die Pandemie nicht vorbei ist, braucht es ein krisenfestes Klassenzimmer“. ist Daniel Born überzeugt. Für ein krisenfestes Schulsystem in Baden-Württemberg benötigen die Schulen umgehend einen verbindlichen Rahmen für die Planung des neuen Schuljahrs.

Schwetzingen/Stuttgart. „Notwendig ist ein gemeinsamer Kraftakt aller Beteiligten, damit nach den Sommerferien der Schulbetrieb wieder so normal wie möglich stattfinden kann“, erklärt der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born, der Mitglied des Bildungsausschusses ist.

Born hat darum mit seinen Fraktionskollegen das Positionspapier „Krisenfestes Klassenzimmer“ entwickelt. „Die Landesregierung behauptete immer, sie könne nur auf Sicht fahren. Aber das ist die Leute verschaukelt und eine Flucht aus der Verantwortung.

Wer Schulen schließt, der weiß, dass er sie auch irgendwann wieder aufmachen muss. Und darum kann er schon mit der Schließung einen runden Tisch mit allen Beteiligten machen und ein stufenweises Neustartkonzept entwickeln.

29.06.2020 in AG 60plus von SPD Ortsverein Heimsheim

Aktion Stadtradeln neigt sich dem Ende zu...

 

Seit dem 15. Juni haben sich bereits 24 motivierte Radlerinnen und Radler unserem Team „SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu“ angeschlossen und radeln bei der Aktion Stadtradeln im Enzkreis mit. Radfahren ist gut für die Umwelt, die Gesundheit, für kleine oder größere Herausforderungen und es macht Jung und Alt einfach Spaß, vor allem in dieser schwierigen Zeit.

Im Enzkreis wurden insgesamt 103 aktive Teams gemeldet und wir belegen derzeit den 14. Platz - mit schon über 3.000 geradelten Kilometer! Das ist eine starke Leistung! Dies sind bereits 450 kg CO2, die nicht über Abgase in die Umwelt gelangt sind.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben die Chance auf tolle Gewinne. Der oder die Erstplatzierte erhält einen Siegerpreis, allerdings werden wir auch unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zusätzlich zwei Preise verlosen. Wir freuen uns, dass so viele aufs Rad steigen.

Am kommenden Samstag werden wir eine kleine Abschlussaktion durchführen, zu der auch unsere Bundestagsabgeordnete Katja Mast kommen wird. So können wir die für uns wichtigen Themen wie der Ausbau der Radwege und barrierefrei Radeln bis in den Bundestag transportieren. Zur Veranstaltung informieren wir unten im Text.

Weiterhin ein sicheres Radfahren an Alle.

 

Liebe Radlerinnen und Radler,

die Aktion Stadtradeln 2020 neigt sich dem Ende zu und ihr habt kräftig in die Pedale getreten um ein tolles Ergebnis zu „erradeln“.

Um die Aktion abzuschließen, möchten wir gerne am Samstag, 04.07. um 15 Uhr eine kleine gemeinsame Radtour machen. Wir starten am Schleglerkasten und radeln über das Neubaugebiet Lailberg 2 zum Start der geplanten Fahrradtrasse von Heimsheim nach Perouse.

Die SPD und der Stadtseniorenrat konnten mit ihren Teams „SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu“ und „Stadtseniorenrat Heimsheim - barrierefrei radeln!“ bereits über 4.700 Kilometer „erradeln“.

Insgesamt sind derzeit 36 motivierte Radlerinnen und Radler bei dieser Aktion beteiligt, das freut uns riesig!

Unsere SPD Bundestagsabgeordnete Katja Mast wird am Samstag auch dabei sein, uns Aktuelles aus der Politik berichten und für Anregungen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns, wenn ihr am Samstag mitradelt oder Euch ab 15.30 Uhr an der Scheune am Grundweg für ein Abschlussgetränk einfindet. Leitet die Mail bitte auch an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Unterteams" weiter.

Die Verlosung der Preise findet statt, sobald die Aktion Stadtradeln abgeschlossen ist.

Viele Grüße

Die Vorstandschaft des SPD OV Heimsheim/Heckengäu

Christoph Friedrich und Hannah Hensler

P.S.: Bittet achtet (obwohl wir unter freiem Himmel sein werden) auf den Mindestabstand und die geltenden Hygieneregeln. Wir werden außerdem eine Anwesenheitsliste erstellen und diese vier Wochen aufbewahren.

26.06.2020 in Wahlkreis von Daniel Born

SPD: „Auf den Wumms des Bundes darf das Land nicht nur mit einem Ach-je reagieren“

 
SPD im Wahlkreis nachtaktiv. Vertreter des nördlichen Wahlkreises tagten mal wieder online, lange und produktiv

In einer gemeinsamen Schaltkonferenz der SPD-Ortsvereine aus der Region Schwetzingen mit Landtagsabgeordnetem Daniel Born sowie den Kreisräten Renate Schmidt, Monika Maier-Kuhn und Dr. Ralf Göck erneuerten die Sozialdemokraten ihre Forderung, dass in der Corona-Krise die Kommunen unterstützt werden müssen.

Schwetzingen. Sämtliche Wahlkreiskommunen erwarten Ausfälle bei den Gewerbesteuereinnahmen und auch die Zuweisungen werden geringer ausfallen als gewohnt.

Hinzu kommen die Kosten für die Kinderbetreuungseinrichtungen. „Wäre Grünschwarz unserem Vorschlag gefolgt und hätte die Kitas durch Landeskostenübernahme für die Eltern gebührenfrei gemacht, hätten wir jetzt eine Sorge der Kommunen weniger. Das rächt sich jetzt bitter. Denn die Kommunen verlangen keine Gebühren für die nicht erbrachten Leistungen und bleiben so auf ihren Kosten sitzen. Die bisherigen Zuschüsse des Landes decken den Fehlbetrag nicht.“ erklärte Daniel Born.

22.06.2020 in Wahlkreis von Daniel Born

Corona-Ausbruch bei Müller-Fleisch: SPD –Abgeordnete kritisieren Untätigkeit der Landesregierung

 

„Das ist Arbeitsverweigerung und Wegschauen schwarz auf weiß.“ kritisieren die Pforzheimer Bundestagsabgeordnete Katja Mast und ihre Kollegen aus dem Landtag Daniel Born und Jonas Weber die Landesregierung.

Schwetzingen/Pforzheim. Nach dem Corona-Ausbruch an Ostern hatte Born als Betreuungsabgeordneter zehn Fragen an die Landesregierung zu dem Skandal gestellt. Nach wochenlangem Warten folgte nun eine knappe Antwort, in der sich die Landesregierung für nicht zuständig erklärt und deutlich macht, dass sie keinen Handlungsbedarf in der Angelegenheit sieht.

„Die Antwort verdeutlicht, dass auch die Landesregierung von Baden-Württemberg keinen Zweifel daran hat, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen den Bedingungen der Unterbringung der in fleischverarbeitenden Betrieben eingesetzten Leiharbeiter und den Arbeitsbedingungen in den Betrieben selbst gibt“, erläutert die Pforzheimer Bundestagsabgeordnete Katja Mast.

19.06.2020 in Aktuelles von Daniel Born

Born: „Mit Wahlrechtsausschlüssen muss Schluss sein“

 

Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born (SPD) hat gemeinsam mit seiner Fraktion und den Abgeordneten der FDP einen Gesetzentwurf zum inklusiven Wahlrecht vorgelegt.

Schwetzingen/Stuttgart. „Die verfassungswidrigen und diskriminierenden Wahlrechtsausschlüsse für bestimmte Menschen mit Behinderungen sind noch immer nicht gestrichen. Dies ist eine frustrierende Erfahrung, die ich in meiner ersten Legislaturperiode machen musste.“ gibt der Wahlkreisabgeordnete offen zu und berichtet: „Grüne, CDU, SPD und FDP haben sich im April 2019 als Kompromiss darauf geeinigt, die verfassungswidrigen Wahlrechtsausschlüsse in den Landesgesetzen befristet auszusetzen.

Das Wahlrecht sollte weiter angepasst werden, wenn die vergleichbaren Regeln im Bundesrecht fixiert sind. Diese Neuregelung im Bund wurde vor einem Jahr beschlossen. Nun erinnert sich die grün-geführte Koalition aber nicht an ihre damaligen Versprechungen. Deshalb bringen wir von SPD und FDP jetzt erneut einen Gesetzentwurf ein, um ein verfassungsgemäßes Wahlrecht in Baden-Württemberg herzustellen.“

05.06.2020 in Veranstaltungen von Daniel Born

SPD-Talk zu USA: Brüche und Gemeinsamkeiten werden deutlich

 

Dem profunden Außenpolitikexperten Nils Schmid (SPD), aber auch den Argumenten der zahlreichen Teilnehmer war es geschuldet, dass der Zoom-Talk des Landtagsabgeordneten Daniel Born und der Jusos aus der Region Schwetzingen eine spannende und aufschlussreiche Diskussion über die Situation in den USA wurde.

Schwetzingen/Nürtingen. Moderator Egzon Fejzaj stellte zunächst den Referenten des Abends vor. Nils Schmid war viele Jahre lang SPD-Landesvorsitzender in Baden-Württemberg und von 2011 bis 2016 Wirtschafts- und Finanzminister der grün-roten Landesregierung.

In dieser Zeit setzte er sich stark dafür ein, die Verbindungen zwischen den USA und Baden-Württemberg nicht nur als wirtschaftliche oder regierungspolitische Kontakte zu verstehen, sondern über soziale, ökologische oder wissenschaftliche Netzwerke auf ein breiteres gesellschaftliches Fundament zu stellen. Seit 2017 gehört Schmid dem Bundestag an und wurde dort zum außenpolitischen Sprecher der SPD-Fraktion gewählt.

05.06.2020 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Heimsheim

Erlass der Hälfte der März-Gebühren (Kita und Hort)

 

Auf Antrag der SPD-Fraktion werden die Hälfte der März-Gebühren für Kita- und Hortbetreuung erlassen. Ein Antrag auf die Erstattung der gesamten März-Gebühren wurde unlängst abgelehnt. Den Antrag auf Erstattung der gesamten März-Gebühren, obwohl im März Leistung erbracht wurde, stellten wir, weil wir den Familien in dieser herausfordernden Zeit entgegenkommen wollten.

05.06.2020 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Heimsheim

Der Gemeindetrat steht hinter dem Fairtrade-Team

 

Das Fairtrade-Team um unsere ehemalige Gemeinderätin Renate Niehaus wünschte sich ein Meinungsbild vom Gemeinderat ob er noch immer hinter den Bemühungen der Faitrade-Gruppe steht. Diese Zustimmung und viel Lob für ihr Engagement erhielten sie auch. Wir freuen uns mit Renate Niehaus über dieses Feedback.

Den Artikel aus der Leonberger Kreiszeitung vom 4.6.2020 finden Sie anbei.

05.06.2020 in Kommunalpolitik von SPD Ortsverein Heimsheim

Die SPD bremst die Stadtentwicklung NICHT

 

In der letzten Gemeinderatssitzung (2.6.) wurde mehrheitlich beschlossen, die Beauftragung der Planer (die bereits ihre Arbeit in Sachen Stadtentwicklung aufgenommen haben) zu stoppen bzw. noch nicht zu beauftragen. Die Gründe für die Verschiebung des Tagesordnungspunkt sei die unklare finanzielle Auswirkung der Corona-Krise auf den städtischen Haushalt.

Wir sind der Meinung, dass wir die Stadtentwicklung jedoch auf keinen Fall bremsen sondern eher beschleunigen sollte und haben gegen die Vertagung dieses Punktes gestimmt. Wir als Kommune haben die Aufgabe die Wirtschaft am Laufen zu halten.

Das Statement der Stadt lesen Sie hier: https://www.heimsheim.de/news/gemeinderat-bremst-stadtkernentwicklung__977.php

02.06.2020 in Ankündigungen von Daniel Born

Daniel Born auf der Couch in Walldorf

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born tauscht sich mit Stadt-  und Kreisrätin Andrea Schröder-Ritzrau aus Walldorf online über die aktuelle Situation in Baden-Württemberg aus. Um persönliche Kontakte zu vermeiden, wird das Gespräch am Freitag, 5. Juni ab 20 Uhr live über Facebook geschaltet.

Schwetzingen/Walldorf. Die Ankündigung aus dem Kultusministerium, bis Ende Juni Kitas und Grundschulen wieder zum Regelbetrieb zu führen bezeichnen Born und Schröder-Ritzrau unisono als „überfällig“.  Born, der Sprecher für frühkindliche Bildung und wohnungspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion ist, wird sich allen Fragen von Ihnen und der Kommunalpolitikerin stellen.

31.05.2020 in Allgemein

Regionale SPD gratuliert Annkathrin Wulff zur Auszeichnung mit dem Helene Weber-Preis 2020

 

Mitte der Woche zeichnete eine Jury unter Vorsitz des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 15 Preisträgerinnen mit dem Helene Weber-Preis aus, die sich ehrenamtlich in der Kommunalpolitik besonders engagieren – darunter auch Annkathrin Wulff, seit 2019 SPD-Stadträtin in Pforzheim und designierte SPD-Landtagskandidatin für Pforzheim.

Die Oberstudienrätin an der Goldschmiedeschule und Hauptpersonalrätin für Berufliche Schulen am Kultusministerium engagiert sich seit 15 Jahren nicht nur für die SPD, sondern ist unter anderem im Vorstand des Stadtjugendrings Pforzheim e.V., als Vorsitzende des Fördervereins pro familia Pforzheim und im Frauenbündnis Pforzheim / Enzkreis aktiv.

„Ich freue mich sehr für Annkathrin. Sie hat diese Auszeichnung mehr als verdient und wurde durch die Jury somit zurecht für ihr Engagement in den Bereichen Zivilgesellschaft, Frauen, Gleichstellung und Vielfalt ausgezeichnet. Es braucht mehr starke Frauen wie Annkathrin Wulff, die sich innerhalb von Parteien engagieren und Verantwortung übernehmen. Daher hoffe ich auch, dass sich die Genossinnen und Genossen aus Pforzheim, Birkenfeld, Ispringen, Engelsbrand und Kieselbronn für Annkathrin als ihre Landtagskandidatin entscheiden und sie zukünftig die Interessen der Region auch in Stuttgart vertreten kann“, so der SPD-Kreisvorsitzende Paul Renner aus dem Enzkreis.

26.05.2020 in Aktuelles von Daniel Born

Daniel Born: „Druck auf die abgetauchte Ministerin war zu groß“

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born und Fraktionsvorsitzender Andreas Stoch kritisieren die angestrebten Kita-Öffnungen in Baden-Württemberg als zu spät und die Umsetzung mangelhaft.

Stuttgart. Daniel Born, Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion, bezeichnet die Ankündigung von Ministerin Eisenmann, bis Ende Juni Kitas und Grundschulen wieder zum Regelbetrieb zu führen als „überfällig“.

26.05.2020 in Aktuelles von Daniel Born

Daniel Born: „Grün-schwarze Landesregierung glaubt immer noch, der Markt würde es schon richten“

 

Landtagsabgeordneter Born kritisiert den Umgang der Landesregierung mit der Wohnraumknappheit im Land. „Die sogenannte Wohnraumoffensiver der grün-schwarzen Landesregierung entpuppt sich als Spiel auf Zeit“, sagt der Wohnungsbauexperte der SPD-Landtagsfraktion.

Stuttgart. „Wir haben die Zeit gar nicht, weil immer mehr Menschen im Land kaum noch eine Chance haben, eine bezahlbare Wohnung zu finden! Der Grundstücksfonds wurde nun jahrelang angekündigt, der Start immer weiter verschoben, jetzt endlich hat sich Grün-Schwarz geeinigt“, so Born.

23.05.2020 in Ortsverein von SPD Ortsverein Heimsheim

Stadtradeln 2020 - Wir sind wieder dabei!

 

Der Enzkreis nimmt vom 15. Juni bis 05. Juli 2020 am STADTRADELN teil. Alle, die im Enzkreis wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Wir haben auch in diesem Jahr als SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu wieder ein Team gegründet und freuen uns auf jeden Radler und jede Radlerin!

Die Anmeldung erfolgt über folgenden Link:

https://www.stadtradeln.de/index.php?&id=171&team_preselect=412276

Jeder geradelte Kilometer in diesem Zeitraum kann auf Vertrauensbasis gemeldet werden und wir hoffen, dass wir unseren Vorjahreswert von 1.845 Kilometer und somit 262,1 kg CO2 überbieten können.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Gewinne!

22.05.2020 in Wahlkreis von Daniel Born

Born und Abraham fordern Planungssicherheit für Eltern und Kitas

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD-Fraktion im Schwetzinger Stadtrat, Simon Abraham, fordern für Eltern und Kitas dringend mehr Planungssicherheit bei den nun dringend anstehenden Öffnungen und Ausweitungen des Betriebs.

Schwetzingen. „Die Kinder freuen sich wieder auf ihre Kita, die Eltern sehnen die Öffnung herbei, Träger und Erzieher wollen wieder Angebote über die Notbetreuung hinaus machen. Aber so wie Kultusministerin Susanne Eisenmann agiert, fährt sie die Kita-Öffnungen an die Wand“, erklären die beiden Sozialdemokraten.

„Da ist mir in dieser Woche schon der Kragen geplatzt“, berichtet Born, der Mitglied des Bildungsausschusses ist. Für ihn sei es vollkommen verantwortungslos, dass die Kultusministerin am 6. Mai per Pressemitteilung einen reduzierten Regelbetrieb ins Schaufenster gestellt, aber bis jetzt keine Verordnung gemacht habe, wie diese Öffnung konkret aussehen soll.

22.05.2020 in Presseecho von Daniel Born

Schwetzinger Zeitung: „Borns Rede an die Kinder“

 

Die Schwetzinger Zeitung berichtet in ihrer Freitagausgabe über den ungewöhnlichen Start von Daniel Borns Landtagsrede zum Thema „Kinder und Familien“.

Schwetzingen. Unter der Überschrift „Borns Rede an die Kinder“ schreibt die Zeitung: „Bei der Landtagsdebatte am Mittwoch überraschte der Schwetzinger Landtagsabgeordnete politische Beobachter mit einem ungewöhnlichen Start seiner Rede.

Unmittelbar nach dem üblichen Gruß an die Präsidentin und die anderen Abgeordneten richtete sich Born direkt an die Kinder im Land. Das Protokoll vermerkt folgenden Redebeginn des SPD-Politikers:

"Zuallererst an die Kinder in unserem Land. Das ist auch euer Land. Das hat sich vielleicht die letzten Wochen anders angefühlt, weil die Kita geschlossen war, weil die Grundschule geschlossen war, der Spielplatz, der Sportverein.

Aber dies ist auch euer Land, und dies ist auch euer Landtag. Hier wird sich gestritten und gefetzt. Aber eines ist jedem hier von uns klar: das, was ihr die letzten Wochen geleistet habt, wie mutig, rücksichtsvoll und solidarisch ihr wart - ihr seid wirklich super."

18.05.2020 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Daniel Born: "Zusammenhalt in Vielfalt ist der einzige Weg"

 

Anlässlich des Internationalen Aktionstages haben der queerpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Daniel Born und der Landes- und stellvertretende Bundesvorsitzende der SPDqueer Hans-Dieter Straup dazu aufgerufen, im Einsatz für gleiche Rechte und Akzeptanz nicht nachzulassen.

Stuttgart. Seit 2005 wird der 17.Mai als Internationaler Aktionstag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, kurz IDAHOBIT, begangen um weltweit gegen Diskriminierung, Verfolgung und Bestrafung von queeren Menschen zu protestieren. Das Datum erinnert daran, dass am 17. Mai 1990 Homosexualität von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten gestrichen wurde.

15.05.2020 in Fraktion von SPD Remchingen

Remchinger Online Ortsgespräch

 
Bürgermeister Prayon Online

über diese neue Plattform  stand Bürgermeister Luca Wilhelm Prayon am 11.Mai den Bürgerinnen und Bürgern, die ihre Fragen direkt über das Internet  an ihn stellen konnten, Rede und Antwort.

Fast so, wie bei  den bisherigen  Veranstaltungen  „Auf ein Glas Wein“,  zu denen der Bürgermeisters persönlich in jedem Ortsteil  eingeladen hat.  Dieses Format kann jetzt  wegen der Pandemie nicht stattfinden. 

Selbstverständlich war auch die SPD Fraktion am Bildschirm, denn wir  begrüßen es sehr, dass in Remchingen auch in dieser Situation die Bürgernähe einen so hohen Stellenwert hat.  Mit großem Interesse haben wir auf dieser  Informationsplattform die offenen und interessanten Ausführungen von Herrn Prayon mit verfolgt.

Dass trotz Pandemie und dem für Publikumsverkehr geschlossenen Rathaus „der See nicht still ruht“ sondern  die  Gemeindeverwaltung einiges zu tun hat wurde in den über 45 Minuten deutlich.

Unter anderem wurden  diese Themenbereiche angesprochen:

  • Kinderbetreuung in Kitas und Schulen
  • wirtschaftliche Folgen der Pandemie am Ort
  • Bau der Entlastungsstraße in Nöttingen finanziert?
  • Freibadnutzung 2020
  • Verkehrsprobleme Königsbacher Straße und Pforzheimer Straße

Auf alle Fragen gab Herr Prayon klare Antworten, die sowohl die Probleme deutlich aufzeigten, die aber auch die Möglichkeiten und das Verantwortungsbewusstsein der Verwaltung und des Gemeinderats darstellten,  um in den nächsten Jahren die Gemeinde Remchingen sicher durch diese Krise zu führen.

Zur Aufzeichnung des Online Treffens: https://www.remchingen-prima.de/roo.html

Unser besonderer Dank gilt Herrn Joachim Geffken, dem Herausgeber von Remchingen-prima,  der nicht nur die Technik zur Verfügung gestellt hat, um auf elektronischem Wege diese Veranstaltung zu ermöglichen, sondern der auch die Moderation übernommen hat.  Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns bei Herrn Geffken und seinem Team überhaupt einmal für die immer aktuelle und sachliche Berichterstattung bei „Remchingen prima.de“  bedanken.

Für die SPD-Fraktion
Edgar Kunzmann

 

Unsere Frau in Berlin

SPD-Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

15.09.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

18.09.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Kreisdelegiertenkonferenz

11.11.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

Alle Termine

Online spenden

Online spenden

Counter

Besucher:1741631
Heute:55
Online:4