Mitgliederbefragung: SPD- Landesvorstand beschließt genaues Prozedere

Veröffentlicht am 17.10.2009 in Aus dem Parteileben

Ute Vogt: „Wir freuen uns auf einen argumentationsstarken und fairen Wettstreit“

Der SPD- Landesvorstand hat am Freitag, 16.10.2009 den Weg für eine Mitgliederbefragung frei gemacht. Bisher bewerben sich Hilde Mattheis, Nils Schmid und Claus Schmiedel um den Vorsitz der Landes-SPD. „Wir freuen uns auf einen argumentationsstarken und fairen Wettstreit“, so die amtierende Landeschefin Ute Vogt.

Am Freitagabend hat der Landesvorstand einstimmig das weitere Prozedere zu der Befragung beschlossen. Noch bis 22. Oktober können Personalvorschläge, die in die Mitgliederbefragung zum Landesvorsitz einbezogen werden sollen, von den Ortsvereinen und Kreisverbänden der SPD eingebracht werden.

Zur Vorstellung der Bewerber werden wie bereits angekündigt vier Regionalkonferenzen in den Regierungsbezirken durchgeführt: am 3. November in Ulm, am 4. in Offenburg, am 5. in Hockenheim und am 11. in Gaildorf. Beginn ist jeweils 19.30 Uhr. Am 7. November findet wie vorgesehen die Ortsvereinskonferenz mit dem designierten Parteivorsitzenden Sigmar Gabriel und der designierten Generalsekretärin Andrea Nahles in Esslingen statt.

Die Mitgliederbefragung erfolgt durch Abstimmung per Urnenwahl im Ortsverein oder per Briefwahl.

Auszählungs- und Wahltag in den Ortsvereinen ist Samstag, 21. November 2009. Die Wahllokale in den Ortsvereinen werden von 11.00 – 16.00 Uhr geöffnet sein. Die Auszählung der Stimmen erfolgt nach 16.00 Uhr in den Ortsvereinen und der Landesgeschäftsstelle. Die Ergebnisse aller Ortsvereine fließen in der Landesgeschäftsstelle zusammen.

 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

Landesvorstand

... und ich freue mich - so hoffentlich - auf eine inhaltlich kluge und sachliche Diskussion.

Autor: Kurt Bickel, Datum: 21.10.2009, 22:50 Uhr


Unsere Frau in Berlin

Mitglied werden

Online spenden

Counter

Besucher:1741654
Heute:74
Online:4