25.03.2019 in Wahlkreis von Daniel Born

Pflege-Experten treffen sich mit SPD-Landtagsabgeordnetem in Hockenheim

 
Pflegefachgespräch im Wahlkreisbüro von Daniel Born mit Praktikern aus dem Wahlkreis (Bild: Daniel Hamers)

„Pflege geht uns alle an. Darum war es mir wichtig, Experten zu dem Thema bei mir im Wahlkreisbüro an einem Tisch zu versammeln.“ stellte der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born zu Beginn des von ihm initiierten Fachgespräch fest. Neben Berufsvertretern sowie Senioren- und Behindertenbeauftragten hatte Born auch seinen Kollegen Rainer Hinderer, der Vorsitzender des Sozialausschusses des Landtags ist, zu Gast in der Runde.

Hockenheim. Während sich Born über den großen Zuspruch auf seine Einladung freute, zeigte er sich über die derzeitige politische Entscheidungslage enttäuscht: „Pflege ist das entscheidende Zukunftsthema. Es ist bedauerlich, dass der mehr als 1000 Seiten starke Bericht der `Enquetekommission Pflege` der letzten Legislaturperiode nicht dazu führt, dass die grün-geführte Landesregierung die notwendigen Themen anpackt. Der Bedarf ist allen Fachleuten bekannt und klar formuliert – es wäre also an der Landesregierung, die entsprechenden Maßnahmen nun zu ergreifen“.

25.03.2019 in Ankündigungen von Daniel Born

Veranstaltungsankündigung: „Fit für die digitale Zukunft?“ am 15.4. in Brühl

 

SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born lädt ein zu Diskussion mit SPD-Digitalisierungsexpertin Saskia Esken MdB und dem Fraktionsvorsitzenden im Kreistag Rhein-Neckar, Bürgermeister Dr. Ralf Göck.

Brühl. Die Digitalisierung verändert nicht nur die Technik, die Arbeitswelt, die Mobilität, auch unseren Alltag und unsere Schulen. Mit den Verhandlungen zwischen Bund und Ländern über den „Digitalpakt“ war das Thema in den letzten Wochen in den Medien sehr präsent. Und das aus gutem Grund, denn der digitale Wandel wird die Schulen nachhaltig verändern und muss von uns entsprechend gestaltet werden. Neben der technischen Infrastruktur benötigt es auch die richtigen pädagogische Konzepte und gut ausgebildete und kompetente Lehrkräfte.

24.03.2019 in Europa von SPD Straubenhardt

„Straubenhardt ist Europa“-Europakandidat Paul Renner in Straubenhardt

 
Europakandidat Paul Renner mit dem überzeugten Europäer Martin Schulz

Alle Straubenhardter Europäerinnen und Europäer sind herzlich eingeladen

Am Donnerstag, den 04.04., 20 Uhr, spricht Paul Renner, SPD-Europakandidat und Kreisvorsitzender der Sozialdemokraten im Enzkreis, im Bürgerhaus Pfinzweiler – Ecke Waldblumen- / Pfalzstraße. Unter dem Thema „Straubenhardt ist Europa“ wird Renner auf die wichtige Rolle Europas für die Kommunen im europäischen Binnenland eingehen. „Europa und seine wirtschaftliche Stärke zeigen sich in der Gemeinschaft. Auch Großbritannien erkennt die Vorteile unsere europäischen Union für die Wirtschaft aber auch als Friedensgarant leider erst Stück für Stück. Es ist wichtig, diese europäische Stärke zu erkennen - mit diesem Selbstbewusstsein als überzeugter Europäer trete ich als Kandidat im Europawahlkampf an, denn Europa ist hier bei uns,“ so Paul Renner.

„Auch in der Kommunalpolitik gibt es zahlreiche Berührungspunkte mit Europa. Was bringt uns Europa in der Kommune und wie gestalten wir in Straubenhardt Europa mit? Darüber diskutieren wir an diesem Abend“, so Hans Vester, Katrin Bay und Dr. Sigune Wieland vom SPD-Ortsverein.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen! Wir freuen uns, viele Straubenhardter Europäerinnen und Europäer zur Diskussion zu begrüßen!

Paul Renner, SPD-Kreisvorsitzender seit 2017, Europakandidat für Pforzheim und den Enzkreis, Kandidat für den Mühlacker Gemeinderat und Kreistag im Enzkreis, Wissenschaftlicher Mitarbeiter im öffentlichen Dienst, studierter Sozialwissenschaftler, 25 Jahre

20.03.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Das Starke-Familien-Gesetz kommt | Mast: "Mehr Chancengerechtigkeit für Kinder"

 

Mit dem Starke-Familien-Gesetz sorgen wir für mehr Chancengerechtigkeit für Kinder. Es unterstützt gezielt Familien mit kleinen Einkommen und bekämpft so Kinderarmut in Deutschland. Das erreichen wir mit einem Bündel zielgerichteter Maßnahmen: Mittagessen gibt es ab jetzt ohne Zuzahlung, es steht mehr Geld zum Kauf von Schulmaterial zur Verfügung, ebenso wird eine Mitgliedschaft im Verein besser unterstützt. Außerdem gibt es künftig eine Schülerfahrkarte ohne Gebühren und wir ermöglichen mehr Nachhilfe.

17.03.2019 in Kommunalpolitik von SPD Mühlacker

Unsere Botschaften für ein modernes, bürgernahes und attraktives Mühlacker

 

Für folgende 13 Themen möchten wir uns in den kommenden fünf Jahren verstärkt einsetzen:

  1. Die Grundschulen müssen in den Stadtteilen erhalten bleiben.
  2. Gebührenfreie Kitas heißt: Entlastung der Familien.
  3. Für eine Stadt, mit bezahlbarem Wohnraum. 
  4. Dem Hausärztemangel entgegenwirken - Ärzte nach Mühlacker bringen.
  5. Neubau einer Stadthalle ist zentrale Aufgabe der nächsten Jahre.
  6. Mühlacker braucht ein neues Gewerbegebiet - für mehr Arbeitsplätze und Wohlstand
  7. Wir fordern ein 365-Euro-Jahresticket für den ÖPNV.
  8. Pflege- und Seniorenheime in der Stadtmitte verorten - kurze Wege 
  9. Vereine stärken - Vielfalt erhalten und fördern.
  10. Junge Menschen in der Kommune ernst nehmen? – Wir sagen JA. 
  11. Mehr Bürgerbeteiligung wagen – Mitbestimmung in Mühlacker stärken.
  12. Mühlacker 2.0? – Wir machen Mühlacker zur digitalen Kommune.
  13. Hochwasser effektiv vorbeugen – Wir bauen den Hochwasser- und Starkregenschutz aus.

Haben Sie dazu Fragen oder weitere Ideen? Dann schreiben Sie uns einfach unter philipp.ziegler@spd-muehlacker.de oder besuchen Sie uns an unseren Infoständen (die Termine und Orte werden immer aktuell veröffentlicht).

 

 

14.03.2019 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Badische Zeitung: Born will landesweite Mietpreisbremse

 

Mehrere Zeitungen berichten über die Forderung von Daniel Born, die Mietpreisbremse landesweit einzuführen.

Stuttgart. Wie mehrere Zeitungen berichten, setzt sich der SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born erneut für die Erweiterung der Mietpreisbremse auf das gesamte Bundesland ein. Anlass für die Forderung ist ein Urteil des Stuttgarter Landgerichts, welches die Mietpreisbremse aus formellen Gründen für unwirksam erklärte. Bislang galt diese in etwa 70 Kommunen in Land. Da die Landesregierung nun endlich ihre Hausaufgaben machen müsse und eine neue zu Landesverordnung zu erlassen ist, macht sich Born kosequenterweise dafür stark, nun das komplette Land in den Wirkungsbereich des Gesetzes aufzunehmen. „Überall in Baden-Württemberg fehlt bezahlbarer Wohnraum, sodass eine Beschränkung auf einzelne Kommunen kaum noch nachvollziehbar ist.“ so der Schwetzinger Landtagsabgeordnete, der auch wohnungspolitischer Sprecher seiner Fraktion ist.

11.03.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Fragen nach der Rente von morgen - Redaktionsgespräch mit Gundula Roßbach beim Mühlacker Tagblatt

 

„Wie stellen wir die Rente für die Zukunft auf?“ – diese Frage höre ich immer wieder. Zuerst einmal: unser gesetzliches Rentensystem ist robust! Bei der Wiedervereinigung hat es sich genauso bewährt wie während der Finanzkrise. Und zwar mit allen Leistungen - Altersrente, Erwerbsminderungsrente, Hinterbliebenenrente sowie den Reha und Präventionsleistungen. Mit Gundula Roßbach, der Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Bund war ich beim Mühlacker Tagblatt um genau darüber zu sprechen.

11.03.2019 in Wahlkreis von Daniel Born

Daniel Born: „Unser Kompass ist auf Stärkung der Familien ausgerichtet“

 
SPD-Treffen der SBKOPE-Ortsvereine (Foto: Daniel Hamers)

SPD-Vertreter aus dem Wahlkreisnorden waren gemeinsam mit ihrem Landtagsabgeordneten Daniel Born im Oftersheimer Gemeinschaftshaus zusammen-gekommen, um ihre kommunalen Ziele miteinander zu diskutieren.

Oftersheim. Diese sogenannte SBKOPE-Runde (Schwetzingen, Brühl, Ketsch, Oftersheim, Plankstadt, Eppelheim) gehört schon seit den 70er-Jahren zu den festen Institutionen der regionalen SPD. „Hier können die zentralen Themen, die uns vor Ort bewegen, diskutiert werden und wir schaffen im Gespräch mit unserem Landtagsabgeordneten die wichtige Verzahnung zwischen Land und Kommune.“ so Alexander Leonhardt für den gastgebenden Oftersheimer SPD-Ortsverein.

10.03.2019 in Allgemein

Kreis-SPD startet inhaltlich in die Kreistagswahl

 

Unser Kreistags-Fraktionsvorsitzender Hans Vester und Kreisvorsitzender Paul Renner haben unser Programm für die Kreistagswahlen vorgestellt: Es greift die Themen unseres Kreises auf, die uns allen unter den Nägeln brennen und angegriffen werden müssen: Wir stehen für den Erhalt der Enzkreiskliniken in Mühlacker und eine wohnortnahe ärztliche und ambulante Versorgung, bürgerfreundliche digitale Dienstleistungen der Ämter sowie gerechte Bildungschancen. Außerdem stehen wir für Wohnbaugesellschaften und schnellere Genehmigungsverfahren ein und für ein 1-Euro-Ticket pro Tag sowie für Klimaschutz: Dieses Thema muss bei allen Entscheidungen oberste Priorität haben.

→ Unser gesamtes Kreiswahlprogramm finden Sie hier.

→ Die Artikel über die Vorstellung unseres Programmes finden Sie hier in der Pforzheimer Zeitung und hier im Mühlacker Tagblatt.

09.03.2019 in Ortsverein von SPD Straubenhardt

Mitmachen im Gemeinderat und kommunal gestalten – mit einem klaren JA zu Europa!

 

Wo wollen wir für Straubenhardt und seine Bürgerinnen und Bürger in den kommenden fünf Jahren unsere politischen Schwerpunkte setzen? Darüber haben wir die vergangenen Monate in der SPD-Fraktion, dem SPD-Ortsverein und mit vielem Menschen diskutiert. Im Blickpunkt war dabei auch unser Flyer der letzten Kommunalwahl: Was haben wir erreicht? Wo müssen wir weiter dranbleiben? Viele Gespräche vor Ort mit den Bürgerinnen und Bürgern Straubenhardts sind das Fundament, aus dem wir unsere politische Arbeit begründen und die in unsere Entscheidungen im Gremium einfließen. Für uns ist es wichtig, den Themen der Bürgerinnen und Bürger aufzugreifen: Wann und vor allem wie bekommen wir schnelles Internet in jeden Haushalt? Wie stellen wir sicher, dass alle die Betreuungsmöglichkeiten für ihre Kinder vorfinden, die sich brauchen, um Familie und Beruf gut unter einen Hut zu bekommen? Wie schaffen wir es, dass es in Straubenhardt bezahlbaren Wohnraum für jeden Geldbeutel gibt? Aber auch: Wie schafft es Straubenhardt, mit einer intelligenten Klimapolitik seinen Beitrag für eine effiziente kommunale Energiepolitik zu leisten? In unseren Diskussionen und bei allen fachlichen Fragen kommen wir immer wieder an einen Punkt zurück: Als SPD ist es uns wichtig, über den kommunalen Tellerrand zu blicken und Straubenhardt als Kommune zukunftsfähig und weltoffen zu positionieren, denn der Gemeinderat ist auch aktiv daran beteiligt, wenn es darum geht, Straubenhardt als Kommune in der Region und darüber hinaus aufzustellen. Weltoffen, fair, zukunftsgewandt und mit den richtigen Inhalten für die Bürgerinnen und Bürger – dafür stehen wir als SPD in der Kommunalpolitik vor Ort. Eng damit verbunden für uns:Ein klares JA zu Europa, ein JA zu unseren europäischen Freunden – pour L´Europe, vive la Jumelage! Als Vertreter der SPD im Straubenhardter Gemeinderat geht es uns auch darum, mit dieser Haltung und einem klaren JA zu Europa für die SPD ins Rennen zu gehen. Mit uns wird´s bunt – das wollen wir so und dafür stehen wir!

Wenn Sie sich konkret für eine Kandidatur interessieren oder sich „einfach mal so“ informieren wollen, dann besuchen Sie uns auf www.spd-straubenhardt.de oder melden Sie sich gerne bei unserem Fraktionssprecher Hans Vester (vester.hans@t-online.de). Herzliche Einladung auch jederzeit die Fraktionsmitglieder persönlich ansprechen bzw. bei unseren öffentlichen Fraktionssitzungen (montags, 20 Uhr, im Fraktionszimmer in der Turnhalle Schwann (ganz oben unter dem Dach)) vorbeischauen.

08.03.2019 in Aktuelles von Daniel Born

"Politics in da box": Junge-Leute-Treffen im Wahlkreisbüro

 

Am Freitag, den 1. März lud SPD-Landtagsabgeordneter Daniel Born erneut zu „politics in da box“ zu sich ins Wahlkreisbüro ein. Bei Pizza und Getränken kam er mit jungen Menschen aus der Umgebung ins Gespräch.

Hockenheim. Einige von ihnen waren schon auf vorherigen Veranstaltungen, andere waren zum ersten Mal dabei. Neben der Kommunalpolitik und den Wünschen junger Menschen an ihre politischen Vertreter war der Klimaschutz ein heiß diskutiertes Thema. „Einer der Gründe, warum es gut ist, dass die SPD im Bund regiert, ist, dass wir in der Klimapolitik die dringend notwendigen Fortschritte machen können – auch wenn das mit den Koalitionspartnerinnen CDU und CSU nicht leicht ist.

07.03.2019 in Ortsverein von SPD Straubenhardt

Mitmachen! Mit Spaß an der Kommunalpolitik für unser Straubenhardt

 
SPD Fraktion Straubenhardt

Die SPD-Gemeinderatsfraktion ist mitten in den Vorbereitungen für die Kommunalwahl. Unsere aktuelle Mannschaft der SPD-Fraktion hat nach wie vor Lust auf Engagement für und um unsere Gemeinde und zudem Spaß an der Kommunalpolitik. Als stimmenstärkste Partei und mit 5 von 18 möglichen Sitzen hatten und haben wir eine gehörige Portion im Straubenhardter Gemeinderat mitzureden. Diesem Anspruch wollen wir treu bleiben und uns für Ihre Interessen weiterhin einsetzen. In der Bundes- und Landespolitik gibt es für die SPD nicht nur Sonnentage, vor Ort geht es um Straubenhardt ganz konkret: Kinderbetreuung, ÖPNV, wirtschaftliche Entwicklung der Gemeinde, Ausbau des schnellen Internets, Positionierung als lebenswerte und leistungsfähige Kommune und das „Vorausdenken“, welchen Herausforderungen die Kommune in der Zukunft gegenüberstehen könnte.

Auf unserer Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl haben wir noch wenige freie Plätze. Wenn Sie politische Entscheidungen innerhalb des Gemeinderats besser verstehen wollen, Sie ein persönliches Anliegen innerhalb Ihres Ortsteiles oder der Gesamtgemeinde haben, um das „Man(n)/Frau“ sich dringend mal kümmern sollte, dann sind Sie der/die Richtige für uns.

Wenn Sie sich konkret für eine Kandidatur interessieren oder sich „einfach mal so“ informieren wollen, dann besuchen Sie uns auf www.spd-straubenhardt.de oder melden Sie sich gerne bei unserem Fraktionssprecher Hans Vester (vester.hans@t-online.de). Gerne dürfen Sie auch jederzeit die Fraktionsmitglieder persönlich ansprechen bzw. bei unseren öffentlichen Fraktionssitzungen (montags, 20 Uhr, im Fraktionszimmer in der Turnhalle Schwann (ganz oben unter dem Dach)) vorbeischauen. Die nächsten Fraktionssitzungen finden am: 11.03., 01.04. und 06.05.2019 statt.

27.02.2019 in Kommunalpolitik von SPD Mühlacker

Einladung zum "roten Frauenschnittkurs" der SPD-Mühlacker am internationalen Frauentag

 

Der SPD Ortsverein Mühlacker lädt zum internationalen Frauentag am Freitag 8. März 2019 um 16.00 Uhr zu einem „roten Frauenschnittkurs“ in den Garten von Heidi und Bernd Roller in die Ernst- Händle- Straße 38 in Mühlacker-Dürrmenz ein.

Es werden Beerensträucher, Rosen und Stauden geschnitten. Herr Jürgen Metzger, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und Gärtnermeister, wird den Kurs leiten. Es sind keine Vorkenntnisse der Teilnehmerinnen erforderlich.

Es bietet sich ebenfalls die Gelegenheit die Gemeinderatskandidatinnen und Gemeinderatskandidaten der SPD kennenzulernen und sich über kommunale Themen auszutauschen.

Alle Interessierten Frauen aus Mühlacker und Umgebung sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Bereits um 15.00 Uhr ist die SPD in der Stadtmitte (Drehscheibe) unterwegs und verteilt anlässlich des internationalen Frauentags rote Rosen und weitere Informationsmaterialien.

22.02.2019 in Pressemitteilungen von Daniel Born

Born und Schmidt: „Karlsruher Urteil bestätigt unsere Forderung nach Änderung des Kommunalwahlrechts“

 

Der Schwetzinger SPD-Landtagsabgeordnete Daniel Born und die Eppelheimer SPD-Kreisrätin Renate Schmidt begrüßen die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, dass Menschen, die auf gerichtlich bestellte Betreuung in allen Angelegenheiten angewiesen sind, nicht pauschal von Wahlen ausgeschlossen werden dürfen.

Eppelheim/Schwetzingen. Erst kürzlich kritisierten Born und Schmidt in einer gemeinsamen Pressemitteilung die grün-schwarze Landesregierung scharf für deren Untätigkeit bei der Schaffung des inklusiven Wahlrechts. Menschen mit Behinderungen, denen ein Betreuer für die Besorgung aller ihrer Angelegenheiten zur Seite gestellt ist, wird in Baden-Württemberg das aktive und passive Wahlrecht vorenthalten. Dieser Ausschluss widerspricht der UN-Charta für Menschenrechte. Schon im Frühling letzten Jahres stellte die SPD-Landtagsfraktion einen Änderungsantrag zum inklusiven Wahlrecht, um diese Ungerechtigkeit zu beenden. Die grün-schwarze Regierungsmehrheit lehnte den Antrag im Landtag ab. Erst diese Woche brachte die SPD-Landtagsfraktion erneut einen Gesetzentwurf ein.

21.02.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Persönliche Erklärung zum Gesetzentwurf § 219a StGB

 

Persönliche Erklärung nach § 31 GO BT zum Abstimmungsverhalten am Donnerstag, 21. Februar 2019  zum Tagesordnungspunkt 2./3. Les. CDU/CSU und SPD-Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Information über einen Schwangerschaftsabbruch (BT/Drs. 19/7693)

 

Der vorliegende Gesetzentwurf enthält eine Klarstellung für die Ärztinnen und Ärzte, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen: Künftig können sie auf ihren Internetseiten darüber informieren, dass sie diese Eingriffe vornehmen. Das beseitigt insoweit die Strafandrohung und verbessert die Informationsmöglichkeiten von Frauen.

21.02.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Mast setzt sich für Bundesmittel zur Sanierung der Pforzheimer Nordstadt ein | Entscheidung voraussichtlich Ende April

 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Mast setzt sich gemeinsam mit Ihrem Landtagskollegen Stefan Fulst-Blei für Fördermittel zur Sanierung der Nordstadt im Programm "Soziale Stadt" ein.

"Die Aufnahme des Projekts Nordstadt in das Städtebauförderprogramm unterstütze ich nachdrücklich", erklärte Katja Mast. "Nach dem großen Erfolg der Sanierungsmaßnahme Kaiser-Friedrich-Straße wäre die Förderung in der Nordstadt ein echter Gewinn für Pforzheim."

Das Bundesbauministerium teilte Mast auf Nachfrage nun mit, dass derzeit im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg die Entscheidung über den Förderantrag Pforzheims geprüft werde. Mit einer Entscheidung sei voraussichtlich bis Ende April zu rechnen.

20.02.2019 in Veranstaltungen von Katja Mast MdB

Katja Mast bietet Plätze an beim Girls‘ Day 2019 | Mast: „Jugendlichen zeigen, wie Politik funktioniert“

 

Was macht eigentlich eine Bundestagsabgeordnete? Wie funktioniert Politik vor Ort und im Bundestag? Wie kommen Entscheidungen zustande?

Diesen Fragen können am 28. März wieder bis zu vier Jugendliche ab Klasse 5 bei der SPD-Bundestagsabgeordneten und stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Katja Mast im Rahmen des bundesweiten „Girls‘ Day“ nachgehen. Der Girls' Day soll Berufschancen von Mädchen in Berufsfeldern, in denen sie bisher unterrepräsentiert sind, verbessern. "Ein sinkender Frauenanteil im Bundestag ist für uns der klare Auftrag, mehr Frauen in die Politik zu bringen", so Mast. Bewerbungen männlicher Jugendliche seien trotz dieses Fokus natürlich herzlich willkommen.

20.02.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Bundeswehr plant Lagerung von Gefahrstoffen in Huchenfeld | Mast: „Das behalte ich genau im Auge“

 

Die Bundeswehr wird im Materiallager in Huchenfeld Ersatzteile und Betriebsmaterial für das gesamte Spektrum der genutzten Waffen und Geräte lagern. Das beinhaltet aufgrund der speziellen Kapazitäten des Lagers in Huchenfeld auch die Einlagerung von sogenannten Gefahrstoffe. Das teilte das Verteidigungsministerium der Bundestagsabgeordneten Katja Mast heute auf ihre Nachfrage hin mit.

„Noch stehen die Details nicht fest. Ich erwarte, dass die Bundeswehr verantwortlich mit den Gefahrstoffen umgeht, sodass Bevölkerung und Umwelt schadlos bleiben. Mir ist es wichtig, dass die Menschen in Huchenfeld und Umgebung erfahren, was auf sie zukommen wird. Das behalte ich genau im Auge. Deshalb habe ich den zuständigen Parlamentarischen Staatssekretär Thomas Silberhorn eingeladen, um mit mir und der Kommune zusammen ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu machen“ so Katja Mast.

19.02.2019 in Pressemitteilungen von Daniel Born

"Politics in da box" geht in die nächste Runde

 

Pizza, Politik und beides in offener Runde - das ist das Format "Poitics in da box". Jetzt geht "Politics in da box" in die nächste Runde: Landtagsabgeordneter Daniel Born lädt am Freitag, 1. März, ab 18 Uhr junge Menschen mit Lust auf Politik in sein Wahlkreisbüro in die Schwetzinger Straße 10 in Hockenheim ein.

Hockenheim. "An dem Abend gibt es keine Vorgaben und wir sprechen einfach über alles, was [wir] diskutieren wollen: Bildung, Europa, Klimaschutz, Radwege oder was ganz anderes. Vorbereitet ist nur die Pizza - alles andere ist spontan!" so Born. Der Landtagsabgeordnete und sein Team freuen sich auf alle Interessierten!

18.02.2019 in Kreistagsfraktion von SPD Ortsverein Heimsheim

SPD im Wahlkreis Heckengäu nominiert Kreistagskandidaten

 
Die SPD-Kreistagskandidaten im Wahlkreis VIII „Heckengäu“

(v.l. Uwe Bolz, Andreas Schur, Mirjam Stößer, Dr. Stefanie Lurz, Margit Vetter, Matthias Enz, Ulrike Brandauer, Christoph Friedrich)

 

Am vergangenen Dienstag hat die SPD im Heckengäu die Kandidaten für die Kreistagswahl des Enzkreises im Mai 2019 nominiert. An der Spitze der Liste stehen die beiden amtierenden Kreisräte Matthias Enz (37, Wiernsheim), stellvertretender Fraktionsvorsitzender und Margit Vetter (62, Heimsheim), Mitglied im Umwelt- und Verkehrsausschuss.

 

In der vom SPD-Fraktionsvorsitzenden Hans Vester geleiteten Nominierungsveranstaltung folgen als weitere Kandidaten Andreas Schur (50, Friolzheim), Dr. Stefanie Lurz (37, Mönsheim), Uwe Bolz (54, Wiernsheim), Mirjam Stößer (32, Heimsheim), Christoph Friedrich (29, Wimsheim), Ulrike Brandauer (56, Wiernsheim) und Tina Kühnle-Häcker (54, Heimsheim) sowie als Ersatzkandidat Hans Kuhnle (69, Mönsheim).

 

Die SPD-Kreistagsfraktion sieht die Aufgabenschwerpunkte im Erhalt der Kreiskrankenhäuser Mühlacker und Neuenbürg, in welche in den kommenden Jahren rund 40 Mio. € investiert werden müssen. Ebenso ist der schleppende Ausbau der Breitbandversorgung ein Ärgernis für viele Enzkreisbewohner. Neben der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, in Form einer kreiseigenen Wohnungsbaugesellschaft, bleibt der weitere Ausbau des ÖPNV zu bezahlbaren Preisen ebenso Themenschwerpunkt.

 

 

Unsere Frau in Berlin

SPD-Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wir bei Facebook

Termine

Alle Termine öffnen.

01.04.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

08.05.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

06.06.2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

Alle Termine

Counter

Besucher:1741631
Heute:17
Online:2

Online spenden

Online spenden