04.06.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Migration und Integration | Mast stellt Gesetzespaket in Berlin vor

 

Katja Mast hat am Dienstag in Berlin acht Gesetzesvorhaben im Bereich Migration und Integration vorgestellt. Mast war als stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion gemeinsam mit ihrer Kollegin Eva Högl für die Detailverhandlungen innerhalb der Großen Koalition zuständig.

"Mit diesem Gesetzespaket stellen wir zentrale Weichen für eine moderne Einwanderungspolitik und für den Kampf gegen den Fachkräftemangel", so Mast. „Und wir zeigen: Wir sind als Koalition handlungsfähig.“

03.06.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Mast zum Rücktritt von Andrea Nahles

 

Vor der Entscheidung von Andrea Nahles habe ich größten Respekt. Sie hat sich nie davor gescheut, gerade in schwierigen Zeiten für die SPD in Regierung und Partei Verantwortung zu übernehmen. Jetzt braucht die SPD Besonnenheit und die Kraft aller - an der Spitze und an der Basis, gemeinsam nach vorne zu gehen. Wir werden gebraucht - keine andere Partei bringt Zusammenhalt, soziale Sicherheit, den Schutz unseres Klimas und Innovation zusammen, damit nicht nur wenige sondern alle etwas davon haben.

03.06.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Stellenabbau bei Kaufhof Pforzheim | Mast: "Neue Antworten auf digitalen Konsum"

 

Angesichts des angekündigten Stellenabbaus bei Kaufhof in Pforzheim hat Katja Mast gefordert, "noch viel mehr für die Sicherheit von Arbeitsplätzen im digitalen Wandel zu tun und auch die Tarifbindung von Unternehmen zu fördern.“

"Ich hoffe sehr, dass jede und jeder Einzelne der Kaufhof-Mitarbeiter eine neue Perspektive für sich findet. Meine Solidarität gilt den Verkäuferinnen und Verkäufern, die jeden Tag einen sehr guten Job machen - davon habe ich mich oft als Kundin überzeugen können“, so Mast. Generell brauche es aber neue Antworten auf den zunehmenden digitalen Konsum.

03.06.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Statement von Katja Mast zur Grundrente

 

Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von hart arbeitenden Menschen an - ein überfälliger Schritt, so Katja Mast. Die Fraktionsvizin stellt klar: Die Grundrente ist finanzierbar und verfassungskonform.

„Diejenigen, die gegen den Mindestlohn waren, sind jetzt gegen die Grundrente. Damals wurde behauptet, es gebe Millionen Arbeitslose mehr. Tatsächlich haben wir heute die geringste Arbeitslosigkeit aller Zeiten.

03.06.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

SPD zum AfD-Landesparteitag in Pforzheim | Mast/Wulff/Renner: „Intrigen-Sumpf"

 

SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast und die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Annkathrin Wulff (Pforzheim) und Paul Renner (Enzkreis) haben die aktuelle Entwicklung bei der AfD Baden-Württemberg im Vorfeld des Landesparteitages in Pforzheim als „handfesten Intrigen-Sumpf“ bezeichnet.

„Die AfD stellt sich gerne sauber, integer und als einzig demokratische Partei dar. Das ist mitnichten der Fall. Sie ist in Wahrheit zerstritten, von personellen und finanziellen Skandalen durchzogen“, so die drei Sozialdemokraten.

27.05.2019 in Ortsverein von SPD Kämpfelbach

Wahlkampf mit Katja Mast

 
Wahlkampf mit Katja Mast

Zum Abschluss des Kommunalwahlkampfs besuchte am Samstag, 25. Mai unsere Bundestagsabgeordnete Katja Mast unseren Stand "uff de Brück " in Ersingen.

 

26.05.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Statement Katja Mast zum Wahlausgang

 

„Das ist ein bitterer Abend für die SPD. Wir sind hinter unseren Zielen zurückgeblieben. Da gibt es überhaupt nichts schönzureden. Ich gehöre nicht zu den 'vorpreschenden Schnellanalysten', die gleich nach den ersten Zahlen die Gründe schon kennen. Zumal wir mit 'Hals-über-Kopf-Entscheidungen' an Wahlabenden zu oft schlechte Erfahrungen gemacht haben. Klar ist, das zentrale Thema war der Klimaschutz. Hier sind die Unterschiede zu den anderen Parteien nicht wirklich deutlich geworden. Für mich gehört zu einer seriösen Auswertung, dass wir das Ergebnis in unseren Gremien analysieren und Antworten finden – z.B. im Parteivorstand morgen, an dem ich teilnehmen werde. Für die Koalition in Berlin bedeutet das Ergebnis, dass wir unsere vereinbarte Halbzeitbilanz ernst nehmen.

24.05.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Katja Mast mit Diakonie Pforzheim im Gespräch | „Kinderarmut dort bekämpfen, wo sie entsteht“

 

Zu einem Gespräch über Kinderarmut in Pforzheim besuchte die SPD-Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Mast die Diakonie Pforzheim. Mast informierte sich dabei über die vielfältigen Ansätze der Einrichtungen der Diakonie im Umgang mit und zur Bekämpfung von Kinderarmut. Anlass für das Gespräch war das Starke-Familien-Gesetz, das ab Juli in Kraft tritt. Es hilft, viele Kinder aus der Armutsfalle herauszuholen. Mast verhandelte das Gesetz federführend für die SPD-Fraktion.

22.05.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Statement von Katja Mast zur Grundrente

 

"Mit der Grundrente honorieren wir die Lebensleistung der Frisörin, der Putzfrau und des Paketboten. Hier geht es um Menschen, die hart gearbeitet, gepflegt oder Kinder erzogen haben.

Die Kriterien sind klar: Wer 35 Beitragsjahre zusammen hat, ist berechtigt. Die Finanzierung steht: Wir wollen dafür die Mövenpicksteuer abschaffen - ein Privileg zugunsten weniger.

22.05.2019 in Gemeinderatsfraktion von SPD Remchingen

Bürgerliste: Gezielte Desinformation

 
Die Fake und Fiktionssammlung der Bürgerliste

Das Erfolgsmodell des Populismus baut auf „alternative“ Fakten und Fake-News. Überall in der Welt und jetzt wohl auch in Remchingen. Zu dieser Einsicht muss man kommen, wenn man das jüngst verteilte Wahlpapier der „Bürgerliste für Umwelt, Transparenz und Fortschritt“ liest und mit den gesicherten Fakten vergleicht. Wir haben dazu fünf Beispiele – von vielen – herausgegriffen:

22.05.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Zum Gebaren der Partei „Die Rechte“ | Mast: „Ich empfinde es als verhetzend“

 

Katja Mast hat das Verhalten der Partei „Die Rechte“ in Pforzheim als „unsäglich und zutiefst beschämend“ bezeichnet. „Ich empfinde es als verhetzend.“

Mast gibt sich zugleich kämpferisch: „Diese gezielte Provokation wird unsere Demokratie nicht aus dem Takt bringen. Sie ist wehrhaft. Das hat sich nicht zuletzt bei der Demonstration kürzlich in Pforzheim gezeigt. Dort waren so viele Bürgerinnen und Bürger der Goldstadt wie schon lang nicht mehr. Sie haben verdeutlicht: Die Stadt ist vielfältig, offen und tolerant“, so die SPD-Bundestagsabgeordnete.

21.05.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

70 Jahre Grundgesetz | Mast: „Weltweit vorbildhaft“

 

Katja Mast hat anlässlich des Tages des Grundgesetzes am 23. Mai dessen Bedeutung betont. „Wenn es dieses Regelwerk nicht gebe – man müsste es erfinden“, so Mast. Es sei das beste Gesetz, dass es in Deutschland gebe.

20.05.2019 in Pressemitteilungen von SPD Mühlacker

SPD will mehr und bessere digitale Bürgerbeteiligung

 

Die SPD will nun den Antrag stellen, dass sich die Stadtverwaltung darüber Gedanken macht, wie man dafür die Digitalisierung und die neuen Medien nutzen könne. Eine denkbare Lösung könnte sein, eine Kamera mit Ton im Ratssaal, die in der Sitzung die Beiträge aller aufzeichne und die auf der Homepage der Stadt dann aktuell als Livestream gesendet werde. Die Bereitstellung einer Online-Beteiligungsplattform und die Etablierung von Bürgerfragestunden in jeder öffentlichen Gemeinderatssitzung sollten weitere Möglichkeiten sein, die Bürger besser und früher zu beteiligen und anzuhören.

20.05.2019 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Ibiza-Skandal / Rolle AfD Pforzheim-Enzkreis | Mast/Wulff/Renner: „Klares Bekenntnis zu Europa angesagt“

 

SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast, SPD-Kreisvorsitzende (Pforzheim) Annkathrin Wulff und SPD-Europakandidat und SPD-Kreisvorsitzender (Enzkreis) Paul Renner haben das Verhalten der örtlichen AfD im Zusammenhang mit dem Ibiza-Skandal in Österreich „als durchsichtiges und billiges Ablenkungsmanöver“ bezeichnet.

20.05.2019 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Mehr Frauen in die Parlamente | Mast: "Muss sich was tun"

 

Katja Mast hat sich dafür ausgesprochen, "endlich dafür zu sorgen, dass mehr Frauen in die Parlamente kommen.“ "Da muss sich was tun. Ich will mehr Frauen im Bundestag. Dafür wollen wir eine Kommission des Deutschen Bundestags. Mein Ziel und das der SPD ist, Parität zu erreichen", so Mast. Die Kommission solle dafür in einem breiten Ansatz den Weg ebnen, so Mast.

19.05.2019 in Gemeinderatsfraktion von SPD Remchingen

SPD Gemeinderätin Ursula Bodemer: Auch weiterhin konstruktive Lösungen suchen

 
Gemeinderätin Ursula Bodemer

Seit 10 Jahren bin ich Gemeinderätin in Remchingen. In dieser Zeit habe ich gelernt: Wichtig ist, sich selbst zurückzunehmen für eine größere Sache - nämlich konstruktive Problemlösungen fraktionsübergreifend für ALLE Remchinger Bürger.

Eine Umwelt- und Generationen-freundliche solide Weiterentwicklung unserer Gemeinde bedeutet FORTSCHRITT! Stillstand ist immer ein Rückschritt, den unsere Kinder dann umso teurer bezahlen müssen. 

Als leidenschaftliche Hundebesitzerin und Gassi-Geherin finde ich täglich Gelegenheit zu Gesprächen mit Mitbürgern über ihre Anliegen. An dieser Stelle ein besonderes Anliegen: Liebe Fahrradfahrer nehmt bitte mehr Rücksicht auf Spaziergänger. Eltern/Großeltern mit Kindern, ältere Mitbürger, unsere vierbeinigen Freunde werden es danken.

Und vielleicht werden in diesem Jahr auch nicht mehr dutzende unter Naturschutz stehende Feuersalamander im Frauenwald überfahren, weil man sie dann rechtzeitig bemerkt.

18.05.2019 in Politik von Daniel Born

Kita-Gebühren: Born und Abraham pochen auf Landesfinanzierung

 

Landtagsabgeordneter Daniel Born und der Vorsitzende der Schwetzinger SPD, Simon Abraham, sprechen sich in einer gemeinsamen Erklärung für die Abschaffung der Kita-Gebühren aus.

Schwetzingen. „Die Kitas sind heute viel mehr als die reine Betreuung von Kleinkindern. Kitas sind Bildungseinrichtungen für die Jüngsten, Familienzentren und Lebensräume - und müssen als solche gestaltet und wahrgenommen werden. Für uns ist klar: Bildung muss gebührenfrei sei. Von der Kita, über die Schule und hin zu Ausbildung, Studium und Meisterbrief“, sind sich der SPD-Landtagsabgeordnete und Sprecher für frühkindliche Bildung, Daniel Born, und der Vorsitzende der Schwetzinger SPD, Simon Abraham, einig.

17.05.2019 in Pressemitteilungen von SPD Mühlacker

"Wir wollen Mahle nicht enteignen" - SPD geht es um soziale Gleichberechtigung

 

Was in der großen Politik passiert, wirkt sich auch auf die Verhältnisse vor Ort aus. Denn in den vergangenen Wochen haben viele Menschen die Aussagen des Bundesvorsitzenden der Jusos, Kevin Kühnert, der Autobauer BMW solle „vergemeinschaftet“ werden, zum Anlass genommen, um auf der SPD lauthals herumzuhacken, auch in Mühlacker.

17.05.2019 in Pressemitteilungen von SPD Mühlacker

SPD verteilt Rosen an die Mütter

 

„Das war ein richtig schöner Wahlkampftag, ganz nach unserem Geschmack“, resümierten der SPD-Fraktionsvorsitzende im Mühlacker Gemeinderat, Jürgen Metzger und SPD Gemeinderatskandidat Ralf Lauer. Denn am vergangenen Samstag haben der SPD-Ortsverein, die SPD-Gemeinderats-, Kreistags- und Europakandidaten zusammen mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast von neun bis 12.30 Uhr viele gute Gespräche geführt und dabei auch noch 400 Rosen und Muttertags Prosecco verteilt.

17.05.2019 in Pressemitteilungen von SPD Mühlacker

Bürgerwille bei „Welsche Wiesen“ ist für SPD der Maßstab

 

„Der Bürgerwille ist uns als SPD heilig“, sagt der SPD-Fraktionsvorsitzende im Mühlacker Gemeinderat, Jürgen Metzger. Deshalb will sich die Senderstädter SPD nun dafür einsetzen, dass aus der 1,8 Hektar großen „Welsche Wiese“ im Bereich der Osttangente doch kein Gewerbegebiet wird.

Unsere Frau in Berlin

SPD-Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Wir bei Facebook

Counter

Besucher:1741631
Heute:30
Online:1

Online spenden

Online spenden