28.09.2020 in Wahlkreis von Daniel Born MdL

Dem Wahlkreisabgeordneten über die Schulter schauen: Born bietet weiteren Termin für Besuch in Stuttgart an

 

Der Landtagsabgeordnete Daniel Born bietet zusätzliche Plätze für eine Fahrt in den Stuttgarter Landtag an.

Hockenheim. Dass es die Möglichkeit gibt, seinen Landtagsabgeordneten in Stuttgart zu besuchen, hat sich im Wahlkreis Schwetzingen bereits herumgesprochen. Daher erreichen das Hockenheimer Wahlkreisbüro von Daniel Born auch immer wieder Anfragen, ob es für eine der Fahrten dorthin noch freie Plätze gibt.

Erst kürzlich waren einige Plätze freigeworden für eine im Oktober stattfindende Fahrt, da eine Gruppe coronabedingt abgesagt hatte. Nachdem die Plätze aber schnell wieder vergeben waren und es zahlreiche Anfragen gibt, hat der Schwetzinger Abgeordnete nun kurzerhand eine weitere Fahrt organisiert.

25.09.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Ein persönlicher Minister und eine Strafzahlung

 

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über den „persönlichen Minister“ eines Comedians.

Wer von Ihnen und Euch hat einen „persönlichen Minister“? Manchmal ist es ja gar nicht so leicht, an die Damen und Herren ranzukommen. In dieser Woche – der Woche nach dem Schulstart – wurden unsere Bürgermeister*innen und Schulleiter*innen sogar zu einer CDU-Veranstaltung eingeladen, um mit der zuständigen Ministerin ins Gespräch zu kommen. Gut geht anders. Aber ein „persönlicher Minister“ – was könnte der für einen tun?

18.09.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Gute Beschlüsse für ein handlungsfähiges Gemeinwesen

 

In der heutigen Freitagspost stellt Daniel die Beschlüsse der Klausurtagung der SPD-Landtagsfraktion vor.

Am Montagabend ging es für mich nach Ulm – gestern Nachmittag bin ich wieder zurück in Schwetzingen gewesen. Und dazwischen waren die Tage pickevoll gepackt. Wir hatten unsere halbjährliche Klausurtagung und ihr könnt euch sicher vorstellen, dass die jetzige Legislatur so gut wie hinter sich, die aktuelle Pandemie auf den Schultern und die Landtagswahl vor der Brust viele Themen zu diskutieren waren. Für mein Team und mich waren es auch ganz persönlich noch einmal intensive Vorbereitungen, denn auf der Klausur wurde mein wohnungspolitisches Positionspapier zum Thema „Zweckentfremdung verhindern, Brücken aus dem Leerstand bauen“ verabschiedet und eine eigene Diskussionsrunde zur Situation an den Kitas gemacht.

17.09.2020 in Wahlkreis von Daniel Born MdL

Sommerabendbesuch in Neulußheim: Ortsgeschichte in der Heimatstube

 
Ein Zeitzeuge neben dem Landtagsabgeordneten Daniel Born und der Ortsvereinsvorsitzenden Miriam Walkowiak

Am letzten Abend der beliebten Schatz(be)suche des SPD-Landtagsabgeordneten Daniel Born ging es zur Heimatstube nach Neulußheim. Unter freiem Himmel begegneten die zahlreichen Teilnehmer*innen der Ortsgeschichte im Livemodus: Mit einem 300 Jahre alten Zeitzeugen.

Neulußheim. Sommerabende unter Corona-Bedingungen verlangen mehr Abstand, was auch bedeutet, dass ein Gang durch das Neulußheimer Heimatmuseum im Alten Bahnhof – der Heimatstube – nicht möglich war. Das hielt Daniel Born und seine Gäste nicht davon ab, einen wahrlich schönen Sommerabend zu verbringen und in die Neulußheimer Geschichte einzutauchen. „Wir freuen uns sehr, dass Daniel Born mit seiner Museumstour auch bei uns Halt macht und haben aus diesem Grund einen über 300 Jahre alten Zeitzeugen zu Gast, der uns mit auf eine Zeitreise nehmen wird“, erklärte die Vorsitzende der SPD Neulußheim, Miriam Walkowiak, zu Beginn.

15.09.2020 in Wahlkreis von Daniel Born MdL

Landtagsabgeordneter Born will weniger Fluglärm über Altlußheim: „Es braucht zeitgemäße Regeln“

 
Flugzeuge auf dem Flugplatz Speyer (Bild: Patrick Putzolu/Wikipedia/CCBYSA)

Landtagsabgeordneter Daniel Born (SPD) hat sich mit einer Anfrage an die baden-württembergische Landesregierung gewandt. Er möchte erfahren, warum es in Sachen Fluglärm-Reduzierung in den baden-württembergischen Gemeinden im Einzugsbereich des Speyerer Flugplatzes so wenig Bewegung gibt.

Altlußheim. „Bereits 2017 hat die Gemeinde Altlußheim einen klaren Forderungskatalog mit dem Ziel einer lärmreduzierenden Überarbeitung der Landeplatz-Lärmschutz-Verordnung aufgestellt. Seit Ende 2019 liegt nun ein Entwurf des zuständigen Bundesverkehrsministeriums vor, der die Fluglärmsituation in Altlußheim potenziell eher verschlimmert als verbessert. Das geht so nicht. Deshalb möchte ich die grün-schwarze Regierung dazu bringen, dass sie sich über den Bundesrat stärker für die Erfüllung der Altlußheimer Forderungen einsetzt“, begründet der Abgeordnete seinen Einsatz.

11.09.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Schule unter Pandemiebedingungen

 

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über die Konzepte bzw. die Konzeptlosigkeiten der Kultusministerin zur Schule unter Pandemiebedingungen und lädt noch einmal herzlich ein zur Wahlkreisbüroparty am Sonntag.

„Unter Pandemiebedingungen“ – diese Formulierung ist uns innerhalb von Wochen bekannt geworden. Vertraut nicht wirklich. Und das ist auch gut so: wir alle freuen uns auf die Zeit nach der Pandemie. Aber in dieser Woche die Jahreshauptversammlung der SPD Brühl-Rohrhof, heute die Mitgliederversammlung des Landesverbands der Musikschulen, morgen das inklusive Mini-Golfturnier der SPD Eppelheim und am Sonntag die diesjährige Wahlkreisbüroparty. Alles findet unter Pandemiebedingungen statt.

04.09.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Plastiktüten, ein Museum und eine Party

 

In der heutigen Freitagspost blickt Daniel zurück auf die Euro-Einführung, auf den Alten Bahnhof in Neulußheim und lädt herzlich ein zur Wahlkreisbüro-Party am 13. September.

Als wir im Dezember 2001 mit unseren Starterkits in der WG-Küche in Konstanz zusammensaßen, war recht schnell klar: Alle erzählen, dass die kleinen Plastiktüten mit 10,23 Euros drinnen mal sehr viel Wert sein werden, aber niemand von uns war so flüssig, dass wir 20 DM mal einfach so in eine Sammleranlage stecken konnten. Also wurden die Tüten aufgerissen. Außerdem hatte ja Hans Eichel gesagt, dass sie dazu da wären, sich mit dem neuen Bargeld auseinanderzusetzen. Darum hatten wir auch ein gutes Gewissen.

28.08.2020 in Wahlkreis von Daniel Born MdL

Abschluss der diesjährigen Sommerabend-Tour in der Heimatstube Neulußheim

 

Den Abschluss der 2020er Museumstour des Wahlkreisabgeordneten Daniel Born bildet der Besuch der Heimatstube in Neulußheim am kommenden Mittwoch, den 2. September. Wie die beiden weiteren wahlkreisweit bekannten Veranstaltungen wird der Beginn wieder um 18 Uhr sein und eine Anmeldung ist in diesem Jahr zwingend erforderlich.

Neulußheim. „Es ist natürlich bedauerlich, dass dieses Jahr alles nicht in so lockerer und ungezwungener Feierabend-Atmosphäre stattfinden kann wie in den Vorjahren“, weist Born auf die pandemiebedingten Hygieneregeln hin. „Wenn mich aber im März jemand gefragt hätte, ob es auch in diesem Jahr eine Museumstour geben wird, hätte ich wohl geantwortet, dass wir momentan wirklich andere Sorgen haben. Insofern bin ich sehr dankbar, dass es gelungen ist, ein Veranstaltungsformat zu finden, mit dem wir auch im Corona-Sommer zusammen die Schätze des Wahlkreises ein wenig ins Licht der Öffentlichkeit bringen können“, zeigt sich der Schwetzinger Bildungspolitiker und Wohnungsbauexperte zufrieden.

28.08.2020 in Bundespolitik von Daniel Born MdL

Born: "Verlängerung des Kurzarbeitergeldes ist wichtig für unsere Region"

 

Die Verlängerung des Kurzarbeitergeldes ist für Daniel Born ein wichtige Entscheidung der Bundesregierung. Auch international sei dieses arbeitsmarktpolitische Instrument ein echter Exportschlager, gerade auch vor dem Hintergrund, dass ein Ende der Corona-Pandemie noch nicht absehbar sei.

Schwetzingen. Der Schwetzinger Landtagsabgeordnete Daniel Born (SPD), der auch arbeitsmarktpolitischer Sprecher und Vorsitzender des Arbeitskreises Wirtschaft der Landtagsfraktion ist, begrüßt die vom Koalitionsausschuss beschlossene Verlängerung des Kurzarbeitergeldes ausdrücklich: „Das Kurzarbeitergeld ist eine wichtige Hilfe für Arbeitnehmer und Betriebe auch und gerade in unserer Region. Die Coronakrise trifft uns besonders hart und wir sind vom bundesweiten Rückgang des Arbeitsvolumens um 10 Prozent und der Erwerbstätigkeit um 1,3 Prozent im zweiten Quartal nicht unberührt.“

28.08.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Von schönen Projekten und einem Bahnhof ohne Aufzug

 

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über den Neulußheimer Bahnhof, der nach wie vor keinen Aufzug hat – und deshalb nicht für alle Menschen uneingeschränkt benutzbar ist.

Als wohnungspolitischer Sprecher werde ich manchmal bei den Vor-Ort-Besuchen gefragt, ob ich denn das neue Projekt „schön“ fände. Jetzt liegt ja „Schönheit“ im Auge der Betrachter*innen. Ich antworte gerne mit dem Gegensatz: „Hässlich ist ein Gebäude für mich, wenn es nicht für alle da ist, wenn es Menschen wortwörtlich die Tür vor der Nase zuschlägt.“ Beim Wohnraum mache ich das an der Bezahlbarkeit fest – und natürlich an der Nutzbarkeit. Können hier auch Menschen wohnen, die mit einem Rollstuhl fahren, die nicht so gut sehen oder die ein Baby haben?

28.08.2020 in Ortsverein von SPD Remchingen

Mit neuen Gesichtern

 

Am 27. 8. 20 fand die Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins im Löwensaal in Nöttingen statt.

Andreas Beier, erstattete seinen Bericht über die Arbeit des Ortsvereins im vergangenen Jahr.  Schon die Kommunalwahl, insbesondere ihre Vorbereitung,  war eine große Aufgabe,  die auf wenigen Schultern getragen, das erste Halbjahr bestimmte. Bei aller Freude, dass wir wieder einen Kreisrat der SPD in Remchingen haben, ist es schmerzlich, dass wir 2 Plätze im Gemeinderat abgeben mussten. Doch wie heißt es so schön: „Aufstehen und weiter geht’s“

Unter diesem Motto war eigentlich ein lebhaftes zweites Halbjahr geplant, doch machte uns Corona, wie ganz vielen anderen Vereinen und Institutionen einen Strich durch die Rechnung. Aber wie schon vorher gesagt, wir verlieren nicht den Mut. 

Im Juli war die Veranstaltung mit der Abgeordneten Katja Mast MdB, die gut besucht war und interessante Gespräche mit der Referentin brachte. 

Nach seinem Bericht gab Andreas Beier bekannt, dass er sich weiter als Vorsitzender der SPD Remchingen zur Wahl stellt.

Der Bericht des Kassiers Edgar Kunzmann schloss sich an und konnte beruhigende Zahlen, trotz Kommunalwahl, verkünden. Ganz besonders bedankte er sich für die Unterstützung durch das Ehepaar Geffken, die uns mit Rat und Tat kräftig unterstützt haben.

Nach dem Bericht des Kassenprüfers Werner Karafiat wurde der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet und neu gewählt.

Der Vorstand des SPD Ortsvereins Remchingen stellt sich jetzt nach einer fast immer einstimmigen Wahl wie folgt dar:

Andreas Beier, Vorsitzender

Werner Karafiat, Stellvertreter in Nöttingen

Jana Waldhauer, Stellvertreterin in Singen

Scheryar Mirza,  als Stellvertreter in Wilferdingen und er wurde auch als Schriftführer gewählt 

Edgar Kunzmann, ist weiter Kassier des Ortsvereins und

Hannelore Giek, wurde als eine der drei  Beisitzer/innen bestätigt, sowie 

Stefan Reips und Volker Bräuninger, die als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt wurden.

Erwin Pfleging und Antje Hill sind neu als Kassenprüfer bestellt worden.

Als Delegierte im Kreisverband werden uns im nächsten Jahr vertreten:

Andreas Beier, Werner Karafiat, Barbara Reips  und Jana Waldhauer

Nach den Wahlen zog die Fraktionssprecherin Antje Hill den lebhaft diskutierten Bericht aus dem Gemeindrat vor,  bevor die beiden Gäste des Abends, Sandra Maleck und Michael Hofsäß, beide Bewerber/innen um die Landtagskandidatur der SPD im Enzkreis.

In interessanten Referaten sprachen sie über ihre Motivation für eine solche Bewerbung und ihre Visionen der Zukunft. Über diese Inhalte werden wir sicher noch mehr zu hören und lesen bekommen und auch die eine oder andere Gelegenheit haben, die lebhafte Diskussion weiter zu führen.

Nach dem Dank an die Referenten, KandidatInnen und übrigen anwesenden Mitglieder schloss der Vorsitzende die Veranstaltung.

24.08.2020 in Wahlkreis von Daniel Born MdL

Daniel Born mit BI und AK Ökologie im Entenpfuhl

 

Der Schutz des durch Auskiesungspläne gefährdeten Entenpfuhlwalds zwischen Ketsch, Hockenheim und Schwetzingen liegt Daniel Born besonders am Herzen. Auf einer gemeinsamen Tour der Bürgerinitiative und des AK Ökologie der Rhein-Neckar-SPD konnte erneut die Bedeutung des Waldes aufgezeigt werden.

Ketsch/Schwetzingen. Der geplante Kiesabbau am Entenpfuhl beschäftigt die Menschen schon viele Monate. Daher hatte sich der neu gegründete Ökologischer Arbeitskreis der SPD Rhein-Neckar auf Einladung von Daniel Born vor Ort ein Bild der aktuellen Lage gemacht und sich mit Vertretern der Bürgerinitiative und des Wahlkreisabgeordneten ausgetauscht. Dabei berichtete Heinz Eppel nicht nur ausführlich über den Zustand des Waldes sondern ging auch auf die dort bereits gesichteten Fledermäuse ein.

21.08.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Von Corona-bedingten Mehrausgaben und grün-schwarzem Streit

 
Ein Sommerabend im Heimatmuseum in Plankstadt

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel über die Corona-bedingten Mehrausgaben durch Teststationen, über Hilfspakete für Vereine und über den üblichen grün-schwarzen Streit:

Der Feriengruß des früheren Bundestagspräsidenten Norbert Lammert an die Abgeordneten „Schwimmen Sie nicht zu weit raus“ ist mittlerweile ja mehr oder weniger ein geflügeltes Wort. Es ist auch in der parlamentarischen Sommerpause immer genug Arbeit da. So hat zur Bewältigung der Folgen der Corona-Krise der Finanzausschuss des Landtags vorgestern mehrere Pandemie-bedingte Mehrausgaben bewilligt. Die mehrheitlich beschlossenen Mehrausgaben betreffen Corona-Tests für Reiserückkehrer an Flughäfen, den ÖPNV sowie gemeinnützige Vereine und zivilgesellschaftliche Organisationen.

14.08.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Von K-Fragen und K-Antworten

 

In der heutigen Freitagpost schreibt Daniel von K-Fragen, K-Antworten und warum es die SPD in dieser Woche nicht gut mit den Parteienforschern gemeint hat:

Genau heute vor 71 Jahren fand die erste Bundestagswahl statt. Damals gab es noch keine Kanzlerkandidaten. Es war mehr oder weniger selbstverständlich, dass die Vorsitzenden der Parteien im Fall einer Regierungsführung auch das Spitzenamt übernehmen würden. Einen Unterschied zwischen dem Parteivorsitz und der Spitzenkandidatur gab es erstmals 1961 und seitdem in Deutschland auch den Begriff „Kanzlerkandidat“. Erich Ollenhauer war SPD-Vorsitzender, Willy Brandt war Kanzlerkandidat.

12.08.2020 in Aktuelles von Daniel Born MdL

Daniel Born: „Bürgerbus fährt für Nachhaltigkeit und Zusammenhalt“

 
Uwe Hornung im Gespräch mit Sascha Binder und Daniel Born (Bild: kso)

Bereits seit 2016 existiert der Bürgerbusverein Plankstadt e.V. und bereichert seither das öffentliche Nahverkehrsangebot in Plankstadt nachhaltig. Achtzehn Mal am Tag und das an sechs Tagen je Woche befährt der Bürgerbus eine Rundstrecke von 6,2 Kilometern Länge. In Plankstadt ist so ein verlässliches und gut nutzbares ÖPNV-Angebot aus bürgerschaftlichem Engagement gewachsen.

Plankstadt. Das Angebot des Bürgerbusses verbindet die Plankstädter Gemeindemitte vor der Kirche mit den vielen Wohngebieten, den Sportanlagen, dem Supemrarkt oder dem Friedhof. Dabei wird jeweils an 17 verschiedenen Haltepunkten gestoppt und den Mitfahrenden die Möglichkeit zum Ein- oder Ausstieg gewährt. Verantwortlich für den operativen Busbetrieb sind unter normalen Umständen 12 Busfahrer, unter Corona-Bedingungen sind derzeit nur 10 Fahrer aktiv.

07.08.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Was ein gelber Fleck mit einem Aufzug zu tun hat

 

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel darüber, was ein gelber Fleck mit einem funktionierenden Aufzug zu tun hat:

„Es gibt Maler, die die Sonne in einen gelben Fleck verwandeln. Es gibt aber andere, die dank Kunst und Intelligenz einen gelben Fleck in die Sonne verwandeln.“ Dieser kluge Satz stammt nicht von mir, sondern von Pablo Picasso. Ich habe ihn nur beim Start in unsere „#Sommerabende im Museum“ am Gleis 1 zitiert.

04.08.2020 in Landespolitik von Daniel Born MdL

Daniel Born besucht Hockenheimer Polizeirevier

 
Von link: Manfred Krampfert, Daniel Born MdL, Kai-Björn Müller, Jennifer Brenzinger (Bild: kso)

Nach seinem Besuch im Schwetzinger Polizeirevier war Landtagsabgeordneter Daniel Born nun auch zu Gesprächen bei der Hockenheimer Polizei.

Hockenheim. „Die Polizei rekrutiert sich aus der Mitte der Gesellschaft. Wenn ich die Bilder von Krawallnächten sehe, aber auch berichtet bekomme, was manche Polizisten heute während ihrer täglichen Arbeit an Respektlosigkeiten erleben, habe ich den Eindruck, dass manche vergessen haben, dass in der Uniform ein Mensch steckt. Ich will, dass wir wertschätzend miteinander umgehen und dies bedeutet gerade auch Respekt gegenüber den Menschen, die jeden Tag für unsere Sicherheit eintreten“, erklärt der Wahlkreisabgeordnete.

03.08.2020 in Ortsverein von SPD Remchingen

Politischer Gedankenaustausch zwischen Bürgermeister und SPD-Jungmitgliedern

 
Bürgermeister Prayon, Scheryar Mirza, Jana Waldbauer

Aus www.remchingen-prima.de

Scheryar Mirza und Jana Waldhauer besuchten Bürgermeister Prayon.

Am vergangenen Montag traf sich Bürgermeister Prayon mit den SPD-Jungmitgliedern Scheryar Mirza und Jana Waldhauer zu einem politischen Gedankenaustausch. In den Fokus gelangten hier unter anderem Themen wie die Förderung des politischen Interesses von Jugendlichen oder die bessere finanzielle Unterstützung für die Kindergärten. Bei der Diskussion ging es den SPD Jugendvertretern insbesondere auch darum, die politische Teilhabe von jungen Menschen mit der Gründung eines Jugendgemeinderats zu fördern. Prayon empfindet dies als gute Idee, sah aber auch eine Herausforderung in der vermutlich geringen Zahl von Menschen, die sich zum Mitmachen bewegen ließen. Des Weiteren berichtete Prayon im Lauf des Gesprächs, dass er anstrebe, die Umgebung des Bahnhofs zu verbessern. 

Schließlich gab Prayon seinen Besuchern noch einige Tipps zur Einbeziehung junger Menschen in die Kommunalarbeit mit auf den Weg.

Bei Ideen, Vorschlägen und Fragen rund um das Thema Politik bieten die zwei SPD-Jungmitglieder gerne die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme per E-Mail an janatamarawaldhauer@gmail.com oder scheryarmirza98@hotmail.com an. 

akr

31.07.2020 in Woche für Woche von Daniel Born MdL

Die Freitagspost: Was uns die Pandemie nimmt – und was nicht

 

In der heutigen Freitagspost schreibt Daniel darüber, was uns in der Pandemie genommen wird und fehlt - aber auch, was wir uns erhalten können:

Am Mittwoch haben wir in der Talkshow aus der Wollfabrik (die Sendung ist im eigenen WOLLFABRIK YouTube Channel unter www.wollfabrik.tv auch nach der Erstausstrahlung jederzeit zu sehen und online abrufbar) alle unisono dazu aufgerufen, weiter vorsichtig zu sein. Corona ist noch nicht vorbei.

Im Gengenteil: weltweit haben sich in den letzten Tagen so viele Menschen infiziert wie schon lange nicht und auch in Deutschland steigen die Zahlen wieder. Nach der Aufzeichnung und einem kurzen Beisammensein – mit Abstand – bin ich noch ins Wahlkreisbüro um Briefe zu unterschreiben und dann hat mich der Heißhunger ins Talhaus zu McDonalds getrieben. Und da ist es beim Rausgehen passiert: mein Beinahe-Corona-Verstoß.

28.07.2020 in Ortsverein von SPD Remchingen

Katja Mast in Remchingen: Wirtschaft und Arbeit in Pandemiezeiten

 
Katja Mast und Moderator Andreas Beier im Ratssaal Foto: Matthias Käser

Aus www.remchingen-prima.de:

Der SPD Ortsverein lud am Montagabend die Remchinger Bürgerinnen und Bürger zum Austausch mit Katja Mast (SPD) in das Neue Rathaus ein. 

Unsere Frau in Berlin

SPD-Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Termine

Alle Termine öffnen.

21.11.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr Zentraler Ehrungsnachmittag des Kreisverbandes

17.12.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Kreisvorstandssitzung mit anschließender Weihnachtsfeier und Jahresabschluss

Alle Termine

Online spenden

Online spenden

Counter

Besucher:1741631
Heute:46
Online:1