Katja Mast besucht als Patin Mehrgenerationenhaus in Mühlacker
Katja Mast im Gespräch mit Alexandra Rapp (li.) und Brigitte Wetzel (re.)

Als Patin engagiert sich Katja Mast seit Jahren für das Mehrgenerationenhaus Mühlacker. Bei einem gemeinsamen Treffen hat sie sich zusammen mit Brigitte Wetzel, weitere Patin des Mehrgenerationenhauses, vor Ort über die neusten Entwicklungen im Haus informiert.

„Junger Rat für Mast“ startet in die neunte Runde – bundesweit vorbildlich
Katja Mast MdB

Klassen können sich jetzt bei der SPD-Bundestagsabgeordneten Katja Mast bewerben

„Demokratie braucht Demokraten – deshalb geht mein Schulprojekt ‚Junger Rat für Mast‘ jetzt bereits ins neunte Schuljahr. Die Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht zu Politikberatern und erleben so Demokratie hautnah“, erklärt Katja Mast.

Jede Schulklasse kann mitmachen – egal welcher Schulform. Bewerbungsschluss ist der 15. November 2013.

Bekanntgabe von Mitteln im Rahmen der Denkmalförderung

Zur heutigen Bekanntgabe von Mitteln im Rahmen der Denkmalförderung des Landes für die katholische Pfarrkirche in Kämpfelbach-Ersingen erklärt Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis:

"Erneut unterstützt die Landesregierung den Erhalt und die Pflege unserer Denkmäler. Ich freue mich, dass jetzt 17.350 Euro für zusätzliche statische Sicherungsarbeiten für die katholische Pfarrkirche in Kämpfelbach-Ersingen bereitgestellt werden. Alte Gebäude mit langer Tradition können nur erhalten werden, wenn sich viele Menschen - oft ehrenamtlich - darum kümmern. Und selbstverständlich braucht es die dafür notwendigen finanziellen Mittel. Die Denkmalförderung des Landes ist dafür ein wichtiger Baustein."

Die Anmeldeliste des Landes enthält A 8 Pforzheim N -Wurmberg, Westtangente und B 10 zwischen Eutingen und Niefern

Verkehrsprojekte aus der Region müssen bei jetzt folgender Priorisierung hoch eingestuft werden

„Die A 8, die Westtangente und die B 10 – alles Straßen, die für uns in der Region für unsere Infrastruktur besonders wichtig sind. Mit der Anmeldung stärkt das Land einerseits die hoch belasteten transeuropäischen Autobahn-Achsen wie die A 8. Andererseits aber auch die für uns in Pforzheim so wichtige Westtangente, die das Land bereits in der Prioritätenliste der Plan festgestellten, aber noch nicht im Bau befindlichen Projekte im Land besonders hoch eingestuft hat. Gerade mit der Westtangente als Tor zum Nordschwarzwald würde die Pforzheimer Innenstadt vom Durchgangsverkehr entlastet und die Wirtschaft gestärkt. Dadurch verringern sich Unfälle, Lärm, schlechte Luft und Staus“, betont Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis.

Schwarz-Gelb bleibt tatenlos beim Missbrauch von Werkverträgen

Statement von Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, zu den Fleischern bei Müller-Fleisch:

"Es ist seit langem klar, dass wir etwas gegen den Missbrauch von Werkverträgen auch als Gesetzgeber unternehmen müssen. Ein entsprechender Antrag der SPD-Bundestagsfraktion stand im Deutschen Bundestag auch zur Abstimmung. Diesen hat Schwarz-Gelb abgelehnt aber keine eigenen Initiativen ergriffen. Taten statt Ankündigungen sind gefragt", so Katja Mast.

Frauenhaus Pforzheim wird aus Landesmitteln gefördert

Katja Mast: "32.000 Euro für wichtige Arbeit bei uns hier vor Ort"

Das Sozialministerium Baden-Württemberg fördert die Arbeit des Frauenhauses Pforzheim mit 32.000 Euro. Das hat Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, jetzt aus dem Sozialministerium erfahren. „Gewalt gegen Frauen und ihre Kinder muss wirkungsvoll bekämpft werden. Als Schirmherrin des Fördervereins des Frauenhauses in Pforzheim weiß ich, welche wichtige Arbeit die Mitarbeiterinnen und die vielen Ehrenamtlichen leisten.

Q-Prints & Service als vorbildliches Ausbildungsprojekt von UNESCO ausgezeichnet
Ute Hötzer, Katja Mast, Katja Straub, Marco Schellin, Udo Gebauer, Norbert Hörmann, Marbin Elia, Oliver Hirschmann (v.l.

Katja Mast überreicht Urkunde

Katja Mast hat eine Urkunde an Q-Prints & Service für das Ausbildungsprojekt Anker Plus überreicht. Das Projekt wurde im Rahmen der Dekade der Vereinten Nationen „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet und ist damit weltweit beispielgebend.
Bereits Anfang August waren Vertreter von Q-Prints & Service nach Hamburg zur offiziellen Preisverleihung gereist. Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, ließ es sich nicht nehmen, das Ausbildungsprojekt Anker Plus persönlich für seinen hervorragenden Charakter zu würdigen.
„Als Arbeitsmarktexpertin weiß ich, wie wichtig eine gute Ausbildung ist. Sie ist der Einstieg in den beruflichen Aufstieg.

Vier Tage das politische Berlin hautnah erlebt
Katja Mast und die Berlinfahrer aus Pforzheim und dem Enzkreis

50 Bürgerinnen und Bürger auf Einladung von Katja Mast in Berlin

„Berlinfahrten sind immer eine tolle Gelegenheit, sich bei den vielen ehrenamtlich Engagierten aus Pforzheim und dem Enzkreis zu bedanken“, so Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis.
Auf der viertägigen Fahrt haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer das politische Berlin hautnah erlebt.

Jugendliche aus Pforzheim und dem Enzkreis im Dialog mit der SPD
Elora Schrauth, Imre Balzer und Lydia Finzel

Auf Einladung von Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, haben Elora Schrauth, Imre Balzer und Lydia Finzel am "Zukunftsforum Jugend" der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin teilgenommen. Wie soll unser Land im Jahr 2020 aussehen? Welche Probleme muss Politik lösen? Die Jugendlichen aus Pforzheim und Königsbach-Stein nutzten die Gelegenheit, um beim Zukunftsforum Jugend mit Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion zu diskutieren.

Katja Mast: Mitmachen bei der SPD-Bürgerabstimmung

Bürgerinnen und Bürger entscheiden mit, was direkt nach dem Regierungswechsel im Herbst von Peer Steinbrück und der SPD angepackt wird

"Mindestlohn? Solidarrente? Schnelles Internet? Mehr Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und dafür Abschaffung Betreuungsgeld? Welche 5 Ziele soll die SPD und Peer Steinbrück gleich nach der Wahl anpacken?"

Nachfrage bei Bundesverkehrsminister

Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete zur Antwort von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zur A8 bei Remchingen:

"Leider hat auch meine Nachfrage bei Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer keine Neuigkeiten für die Bürgerinnen und Bürger in Remchingen und den Lärmschutz an der A8 dort gebracht. So antwortet er nicht einmal persönlich, sondern läßt seinen Verkehrsstaatssekretär Dr. Andreas Scheuer seiner Statt antworten. Keiner der Vorschläge von Bürgermeister Prayon aus Remchingen wurden aufgegriffen.

"Im Urlaub mit Katja Mast" - Urlaubsfoto einsenden und Berlin gewinnen
Frederic Striegler macht Urlaub mit Katja Mast am Scharmützelsee

Katja Mast: Eifelturm, Scharmützelsee oder daheim im Kloster Maulbronn - Ihr Urlaubsfoto ist gefragt

"Egal ob Eifelturm, Scharmützelsee oder daheim im Kloster Maulbronn - bis zum 22. September können alle Bürgerinnen und Bürger mit ihrem Urlaubsfoto im Rahmen des Fotowettbewerbs "Im Urlaub mit Katja Mast" teilnehmen. Mein Sommerurlaub findet im schönen Enzkreis und in Pforzheim statt - es ist Wahlkampf. Deshalb freue ich mich über jedes Foto von Ihnen mit meinem Wahlkampfbild auf meinem Flyer.

Die Pforzheimer Westtangente und die erneute Positionierung durch das Land

Katja Mast MdB: "In einem Telefongespräch hat mir Gisela Splett, Staatssekretärin im Landesverkehrsministerium, bestätigt, dass das Land auch bei den Vorschlägen für den Bundesverkehrswegeplan ab 2015 bei seiner hohen Prioritätensetzung bei der Westtangente bleibt. Damit hat Baden-Württemberg erneut seine Hausaufgaben gemacht.

Ulla Schmidt auf Initiative von Katja Mast bei Firma Witzenmann in Pforzheim

Bundesvorsitzende der Lebenshilfe informiert sich über Zusammenarbeit Wirtschaft-Lebenshilfe

Informieren sich auf Initiative von Katja Mast vor Ort beim Unternehmensbesuch bei Witzenmann über die Zusammenarbeit von Wirtschaft und Lebenshilfe: (v.l.) Ulla Schmidt MdB, Bundesvorsitzende der Lebenshilfe, SPD-Gemeinderat Ralf Fuhrmann, Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, SPD-Kreisvorsitzender Pforzheim Frederic Striegler, Oliver Keppler, Geschäftsführer der Lebenshilfe Pforzheim/Enzkreis, Witzenmann-Geschäftsführer Dr. Gerhard Flöck und Patrick Dangelmaier, Leiter Produktion Präzisionsteile, an einer Presse zur Herstellung von Kompensatoren.

SPD-Dialogbox kommt nach Pforzheim
SPD-Dialogbox

Katja Mast und SPD freuen sich auf dreitägiges Programm und Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern

Auf ihrer Tour durch ganz Deutschland macht die SPD-Dialogbox Halt in Pforzheim. Vom 11. -13. Juli wird der große SPD-Infostand vor der BW-Bank (Ecke Poststraße/Bahnhofstraße) direkt neben den Schmuckwelten in Pforzheim stehen. Parallel zum Pforzheimer Gruschtelmarkt erwartet die Bürgerinnen und Bürger ein abwechslungsreiches Programm, das von der SPD Pforzheim/Enzkreis sowie Katja Mast und ihrem Wahlkampfteam auf die Beine gestellt wurde.

Selbstanzeigen im Zusammenhang mit Kapitalerträgen in der Schweiz und Lichtenstein beim Finanzamt Pforzheim

Zu den heute vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg vorgelegten Zahlen erklärt Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete Wahlkreis Pforzheim:

"Der ehrliche Steuerzahler darf nicht der Dumme sein. Wer Steuern hinterzieht schadet uns allen. Die 682 Selbstanzeigen seit Februar 2010 beim Finanzamt Pforzheim zeigen: Wir müssen alles daran setzen, Steuerhinterziehung aufzudecken.

Katja Mast trifft Pforzheimer „SilverStars“ bei „Pakte treffen Politik“ in Berlin
Natalie Hohenstein, Katja Mast MdB, Frau Wacker (v.l.n.r.)

„Wer heute über 50 Jahre ist, gehört noch lange nicht zum alten Eisen, das gilt auch fürs Berufsleben“, so Katja Mast, SPD-Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis.
Ziel von „SilverStars“ ist es, die Teilhabe- und Integrationschancen älterer Langzeitarbeitsloser am Arbeitsmarkt zu stärken. Und da gibt es mit fast 200 Vermittlungen pro Jahr erhebliche Erfolge bei SilverStars Pforzheim.
„Ältere Menschen gehören nicht aufs Abstellgleis, sie gehören in die Mitte unser Gesellschaft – denn sie bringen unglaublich viel Erfahrung mit, auch sie sind Fachkräfte der Zukunft“, darin waren sich Katja Mast, Natalie Hohenstein (stv. Leiterin Jobcenter Pforzheim) und Frau Wacker (Koordinatorin „SilverStars“ Projekt Heidenheim), die sich auf einer Fachtagung in Berlin trafen, einig.

Unterrichtsversorgung an beruflichen Schulen in Pforzheim soll sich entspannen

Staatssekretärin Marion von Wartenberg auf Einladung von Katja Mast MdB in Pforzheim

Kultus-Staatssekretärin Marion v. Wartenberg hat bei ihrem Schulbesuch im Rahmen des Projektes "Junger Rat für Mast" von Katja Mast, Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, eine Entspannung der Unterrichtsversorgung angekündigt. Die beruflichen Schulen im Land sollen im kommenden Schuljahr 2013/14 im Vergleich zum laufenden Schuljahr mit zusätzlich rund 550 Lehrkräften mehr ausgestattet werden. "Wir wollen im Kultusministerium eine gute Unterrichtsversorgung der beruflichen Schulen gewährleisten, um ihre sehr gute Arbeit zu unterstützen ", erklärte die Staatssekretärin.

Katja Mast bei 72-Stunden Aktion der Katholischen Jugendgemeinde Ersingen
Katja Mast, Beatrice Albrecht, Jugendliche der Katholischen Jugendgemeinde Ersingen

Schirmherrin der Ersinger Aktion besucht Jugendliche

Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ hatten die Jugendlichen der Katholischen Jugendgemeinde Ersingen die Aufgabe bekommen aus einem alten Friedhofsgelände eine Begegnungsstätte zu bauen – und das in nur 72 Stunden. Die Jugendlichen haben neue Blumen und Bäume gepflanzt und das alte Gelände im Ortskern wieder begehbar gemacht.

"Wenn du was verändern willst..." - Katja Mast bei Vorführung des SPD-Jubiläumsfilms
(v.l.) Timo Steinhilper, Ralf Fuhrmann, Katja Mast MdB, Monika Müller, Ellen Eberle, Henry Wiedemann

Die SPD Kreisverbände Pforzheim und Enzkreis zeigten im Kommunalen Kino Pforzheim den Film zum 150-jährigen Jubiläum der deutschen Sozialdemokratie "Wenn du was verändern willst...".
Katja Mast, Bundestagsabgeordnete für die Menschen aus Pforzheim und dem Enzkreis, die vor der Vorführung stellvertretend für die Partei vor Ort die Glückwünsche befreundeter Organisationen entgegennahm, war wie viele der Besucherinnen und Besucher von dem Film begeistert: "Seit 150 Jahren kämpft die SPD dafür, dass es voran geht in unserer Gesellschaft. Der Film zeigt große Momente der Sozialdemokratie und erklärt, warum wir sind, was wir sind", so Katja Mast.