Wohin zum Schwimmen lernen?

Veröffentlicht am 24.01.2022 in Gemeinderatsfraktion

Foto: Julian Zachmann

„Diese Überschrift möchten wir in keinem Bericht über eine Gemeinderatssitzung in Remchingen lesen“, so die SPD Gemeinderatsfraktion. Doch zum Glück können wir eine Seite weiter in der Presse lesen: „Investitionen für Kinder“  und dies ist der Bericht über die Remchinger Gemeinderatssitzung.

Unter dieser Überschrift wird unter anderem über drei ganz wichtige Projekte berichtet, die zu Gunsten unserer Kinder einstimmig beschlossen wurden:

  • Endlich die Hallenbadsanierung! Damit wird gesichert, dass vorwiegend unsere Schulkinder das Schwimmen lernen können. Seit Jahrzehnten hat sich die SPD-Fraktion dafür leider erfolglos ausgesprochen, daher freuen wir uns hierüber ganz besonders. Sicher dauert es bis zur Fertigstellung des sanierten Hallenbades eine recht lange Zeit, voraussichtlich mehr als ein Jahr, aber es wird in Angriff genommen, das ist mehr als wir bisher hoffen konnten.
  • Weiter freuen wir uns über die unverzügliche Reaktion der Verwaltung auf die Chance des Erwerbs und der Umnutzung des ehemaligen Forsthauses, bzw. der ehemaligen Polizeistation - wie man es sehen möchte – in einen Kindergarten und damit die Schaffung von weiteren 25 Kindergartenplätzen in Wilferdingen.
  • Nicht nur Schulleitung, Lehrkörper, Schülerinnen und Schüler freuen sich auf die Sanierung der EDV-Struktur der Grund- und Realschule Wilferdingen, auch hier hat der Gemeinderat ohne „Wenn und Aber“ dem Vorhaben der Verwaltung zugestimmt und wir sind gespannt auf die Präsentation der nun in Auftrag gegebenen Pläne. Wie wichtig eine digitale Infrastruktur an den Schulen ist, hat uns die nahe Vergangenheit bewiesen.

Eine weitere Entscheidung ist großzügig betrachtet auch zum Teil für Kinder und Jugend:  Der Gemeinderat stimmte dem Zuschussantrag des FCN für eine Umrüstung der Flutlichtanlagen auf LED-Beleuchtung zu. Bei der Stellungnahme zu diesem Tagesordnungspunkt brachte Volker Bräuninger unsere Bitte nach der Bildung eines kleinen Ausschusses, der Vorschläge für die Aktualisierung erarbeitet wieder auf den Tisch und die  SPD-Fraktion geht davon aus, dass dem Antrag nun absehbar entsprochen wird, da inzwischen auch andere Fraktionen diesem Thema positiv gegenüber stehen.

Erfreut und dankbar stimmte auch unsere Fraktion dem Tagesordnungspunkt einer Erhöhung der Entschädigung für ehrenamtliche Arbeit des Gemeinderats, des Bürgermeister Stellvertreters und der ehrenamtlich für die Gemeinde tätigen Bürger*Innen bei Wahlen etc. gerne zu. Wir sehen in diesem Vorschlag der Verwaltung eine Wertschätzung der  ehrenamtlichen Tätigkeit für die Bevölkerung und die Gemeinde Remchingen und bedanken uns dafür ganz herzlich.

Für die SPD-Gemeinderatsfraktion

Antje Hill
Fraktionssprecherin

 

Homepage SPD Remchingen